Royals: Süße Fotos zum Geburtstag von Prinz Louis – hinter den Bildern versteckt sich DIESE Botschaft

Prinz William, Kate Middleton und der kleine Prinz Louis.
Prinz William, Kate Middleton und der kleine Prinz Louis.
Foto: imago images

Ganz schön groß geworden, der kleine Royals-Spross. Prinz Louis feiert heute seinen zweiten Geburtstag. Ein großer Tag für den Sohn von Kate Middleton und Prinz William.

Klar, dass der besondere Tag bei den Royals auch in Corona-Zeiten groß gefeiert wird. Und was machen Kinder am liebsten? Sich so richtig dreckig. Das ist auch bei Prinz Louis nicht anders.

Royals: Süße Bilder zu Prinz Louis' zweitem Geburtstag

So schoss seine Mutter Kate Middleton zuckersüße Bilder des jungen Prinzen, während der sich alle Farben des Regenbogens ins Gesicht schmierte. Was eine Sauerei. Doch mit einer wichtigen Botschaft, wie die Farbauswahl vermuten lässt.

----------------------

Das ist Prinz Louis:

  • HRH Prince Louis Arthur Charles of Cambridge wurde am 23. April 2018 in London geboren
  • Er ist das dritte Kind von Prinz William und Kate Middleton
  • Damit steht er an fünfter Stelle der britischen Thronfolge

----------------------

Schließlich stehen die Farben für Aufbruch, Veränderung und Frieden. Aber auch für Akzeptanz und Toleranz. Werte, die gerade in einer schwierigen Zeit wie dieser, geprägt von Krankheit, aber auch einer Gräueltat wie dem Amoklauf in Kanada besonders wichtig sind.

Regenbogen als Zeichen der Solidarität?

Gerade der Regenbogen hat in der Coronakrise wieder eine hohe Bedeutung bekommen. Als Zeichen der Solidarität ist er in vielen Fenstern und Geschäften derzeit zu sehen. Als Zeichen für den Zusammenhalt und neuen Mut an Leidensgenossen. Es könnte sein, dass die royale Familie aus der freiwilligen Quarantäne ein Zeichen an all die anderen isolierten Menschen senden wollte.

Kate Middleton und ihre Familie weiterhin in Selbstisolation

Natürlich war die Farbspielerei aber auch eine willkommende Einladung, den Alltagstrott etwas hinten anzustellen. Schließlich müssen sich auch Kate Middleton und ihre Familie derzeit im Homeoffice üben.

+++ Royals: Prinz Charles mit trauriger Nachricht – „Meine Frau und ich...“ +++

Eine „herausfordernde Aufgabe“, wie Kate der BBC erzählte. Auch, weil sie ihre Kinder bei deren Schulaufgaben unterstützen müssen. Über das Coronavirus sprechen sie aber ganz offen. „Auch, wenn man sie nicht besorgen und überfordern will, ist es angemessen, dass sie darüber Bescheid wissen. Auf eine einfache Art, eine altersgerechte Art. Es gibt Höhen und Tiefen, wie in vielen Familien, die sich gerade isolieren“, so Kate ganz offen gegenüber der BBC.

 
 

EURE FAVORITEN