Royals-Experte mit erschreckender Prognose: Wird Prinz George niemals König?

Das ist die britische Thronfolge

Das ist die britische Thronfolge

Queen Elisabeth II. ist seit 1952 Königin von Großbritannien. Doch wer kommt nach ihr in der Thronfolge?

Beschreibung anzeigen

Die Thronfolge der britischen Royals ist klar. Spätestens seit der Geburt von Prinz George im Jahr 2013 ist die Zukunft des Königshauses für viele, viele Jahre gesichert.

Doch Royals-Experte Clive Irving hat plötzlich Zweifel daran, ob der Siebenjährige wirklich jemals in die Fußstapfen seiner weltberühmten Urgroßmutter treten wird.

Royals: Bis zum Thron ist es noch ein langer Weg für Prinz George

Der Plan der Royals steht fest: Nach Queen Elizabeth II. soll Prinz Charles regieren. Nach ihm tritt sein Erstgeborener Prinz William an diese Stelle und wenn auch der eines Tages abdanken sollte, wird Prinz George zum König des Vereinigten Königreiches ernannt.

Aktuell drückt der älteste Sohn von Prinz William und Kate Middleton noch die Schulbank, doch irgendwann kommt der Tag, an dem er zu König George wird.

Dass das noch sehr lange dauern kann, ist wohl allen klar. Schließlich wartet der 72-jährige Prinz Charles noch immer darauf, endlich zum König gekrönt zu werden. Doch Queen Elizabeth II. hält sich wacker.

----------------------------------------

Das ist Prinz George:

  • George Alexander Louis of Cambridge wurde am 22. Juli 2013 in London geboren
  • Er ist das älteste Kind von Prinz William und Kate Middleton
  • Seine Geschwister sind Prinzessin Charlotte (*2015) und Prinz Louis (*2018)
  • Prinz George steht in der britischen Thronfolge an dritter Stelle
  • Er lebt mit seiner Familie im Kensington Palace in London sowie in Anmer Hall in der Grafschaft Norfolk
  • Seit dem 7. September 2017 besucht Prinz George die St. Thomas’ School in Battersea

----------------------------------------

Royals-Experte zweifelt an Prinz Charles: Wird George doch kein König?

Die Queen gilt inzwischen als die Dienstälteste in der rund 1.000 Jahre alten Geschichte der britischen Monarchie. Im Jahr 1952 bestieg sie den Thron, nachdem ihr Vater George VI. verstorben war.

Mittlerweile machen schon Gerüchte die Runde, dass Prinz Charles den Thron sogar direkt an seinen Sohn William abgeben würde, wenn es soweit kommt. Mehr dazu hier >>>

Royals-Experte und Autor Clive Irving bezweifelt offenbar, dass Queen Elizabeths Nachkommen sich auch nur halb so gut machen wie die Königin selbst. Gegenüber „Express“ erklärt er: „Bevor man einschätzen kann, wie sich William und später George anstellen, muss man sich darauf einlassen, wie die Monarchie unter König Charles aussehen wird – und ob sie unter ihm überleben kann.“

----------------------------------------

Mehr zu den Royals:

Royals: Prinz William gesteht – „Es ist wie ein wirklich schrecklicher Film“

Royals: Prinz Philip wurde vor 60 Jahren eine besondere Ehre zuteil – doch kaum jemand weiß es

Royals: Kurz nach Geburt ihres Sohnes – Prinzessin Eugenie bricht jahrelange Tradition

----------------------------------------

Ein ziemlich hartes Urteil, der es augenscheinlich für möglich hält, dass die Monarchie eines Tages aufgelöst wird. Nur dank Queen Elizabeth II. würde die Tradition noch so erfolgreich fortgeführt werden.

Das bedeutet also für Prinz George, dass seine Zukunft an den Entscheidungen seines Großvaters abhängt.

Prinz William hat wiederum verraten, wieso er aktuell noch kein König werden möchte. Den emotionalen Grund erfährst du hier.