Royals: Prinz Charles verrät seine letzten Worte an Prinz Philip – sie rühren zu Tränen

Prinz Charles und Camilla: Du ahnst nicht, wie lang das zwischen beiden schon geht

Prinz Charles und Camilla: Du ahnst nicht, wie lang das zwischen beiden schon geht

Thronfolger Prinz Charles heiratete am 29. Juli 1981 seine erste Frau Prinzessin Diana. Die Prinzessin von Wales starb jedoch am 31. August 1997 in Paris nach einem tragischen Autounfall. Zu diesem Zeitpunkt waren die beiden aber bereits geschieden. Auslöser war die Enthüllung von Charles Beziehung mit seiner langjährigen Geliebten Camilla Parker Bowles.

Beschreibung anzeigen

Er war ein strenger, aber auch sehr guter Vater. Das sagt man über Prinz Philip. Vor etwas mehr als fünf Monaten starb der Ehemann von Queen Elizabeth II. im Alter von 99 Jahren. Nun spricht Prinz Charles das erste Mal über die letzten Worte, die er mit seinem Vater wechseln konnte.

Jeder Royals-Anhänger hat diese Bilder noch in Erinnerung. Mit Tränen in den Augen verlässt Prinz Charles das Krankenhaus in dem sein Vater Prinz Philip liegt. Kurze Zeit später wird der 99-Jährige nicht mehr da sein. Nur zwei Monate vor seinem 100. Geburtstag verstirbt der Monarch.

Royals: Das waren die letzten Worte von Prinz Charles an seinen Vater

Wie die „Sun“ berichtet, spricht Prinz Charles in einer neuen Doku über diese letzten Momente mit seinem Vater. „Wir sprechen über deinen Geburtstag und ob es einen Empfang gibt“, soll er seinem Vater gesagt haben.

-----------------

Das ist Charles, der Prinz von Wales:

  • geboren am 14. November 1948 in London
  • er ist der älteste Sohn von Queen Elizabeth II. und ihrem verstorbenen Mann Prinz Philip
  • Charles steht auf Rang eins der britischen Thronfolge
  • im Juli 1981 heiratete er Lady Diana Spencer
  • die beiden bekamen zwei Kinder: William und Harry
  • 1996 ließen sich die beiden scheiden
  • 2005 heiratete er Camilla Parker-Bowles, mit der er schon während seiner ersten Ehe eine Affäre hatte

-----------------

Als dieser den Satz nicht auf Anhieb verstanden habe, wiederholte Charles die Worte noch einmal in einer höheren Lautstärke. Dies verstand Philip dann und antwortete: „Nun, dafür müsste ich am Leben sein, oder?“

Worte, die sicherlich humorvoll gemeint, im Nachhinein aber an Tragik kaum zu überbieten sind.

----------------------------------------

Mehr zu den Royals:

---------------------------------------

Zuletzt kamen neue Informationen zum Testament von Prinz Philip ans Licht. So verkündete ein Richter, dass der letzte Wille des Royals erst in neunzig Jahren öffentlich werden darf. Aus welchem Grund das so ist, erfährst du HIER.

Promis und Royals

Promis und Royals