Royals: Bitter für Archie – DAS passiert mit ihm, wenn Prinz Charles König wird

Prinz Charles und Camilla: Du ahnst nicht, wie lang das zwischen beiden schon geht

Prinz Charles und Camilla: Du ahnst nicht, wie lang das zwischen beiden schon geht

Thronfolger Prinz Charles heiratete am 29. Juli 1981 seine erste Frau Prinzessin Diana. Die Prinzessin von Wales starb jedoch am 31. August 1997 in Paris nach einem tragischen Autounfall. Zu diesem Zeitpunkt waren die beiden aber bereits geschieden. Auslöser war die Enthüllung von Charles Beziehung mit seiner langjährigen Geliebten Camilla Parker Bowles.

Beschreibung anzeigen

Prinz Charles könnte der zukünftige König von Großbritannien werden. Er wird voraussichtlich nach seiner Mutter Queen Elizabeth II den Thron besteigen und schon jetzt ist klar – es wird so manche Änderung geben. Auch die anderen Royals sind davon betroffen.

Wie die „Mail on Sunday“ berichtet, will Prinz Charles die Royals verschlanken, sobald er im Amt ist. Das dürfte für einige eine bittere Pille sein. Auch Enkel Archie ist von den Plänen betroffen.

Royals: Archie könnte niemals Prinz werden

Laut eines Palast-Insiders soll der Plan feststehen. Prinz Charles soll sich demnach dazu entschlossen haben, dass nur noch Royals in direkter Linie der Thronfolge den Adelstitel Prinz oder Prinzessin tragen dürfen.

-----------------

Das ist Charles, der Prinz von Wales:

  • geboren am 14. November 1948 in London
  • er ist der älteste Sohn von Queen Elizabeth II. und ihrem verstorbenen Mann Prinz Philip
  • Charles steht auf Rang eins der britischen Thronfolge
  • im Juli 1981 heiratete er Lady Diana Spencer
  • die beiden bekamen zwei Kinder: William und Harry
  • 1996 ließen sich die beiden scheiden
  • 2005 heiratete er Camilla Parker-Bowles, mit der er schon während seiner ersten Ehe eine Affäre hatte

-----------------

Momentan haben alle Enkelkinder der Königin ein Anrecht auf diesen Titel. Doch das soll sich mit dem Amtsantritt von Charles ändern.

Besonders bitter ist diese Entscheidung für Archie, den Sohn von Prinz Harry und Meghan Markle. Er dürfte nach dem Entschluss seines Großvaters niemals den Titel Prinz führen dürfen. Auch seine erste kürzlich geborenen Schwester Lilibet wäre demnach keine Prinzessin.

Royals: Pläne sollen unabhängig von royalen Streiterein entstanden sein

Angeblich soll dieser Schachzug von Prinz Charles nichts mit dem Megxit und den damit verbundenen Spannungen zwischen der königlichen Familie, Prinz Harry und Meghan Markle zu tun haben.

Prinz Charles Anliegen soll es demnach laut „Mail on Sunday“ sein Geld zu sparen. Der zukünftige König will es demnach der Öffentlichkeit nicht länger zumuten, mit Steuergeldern das Leben von Prinzessinnen und Prinzen zu finanzieren, die für die Thronfolge nicht von übergeordneter Relevanz sind.

----------------------------------------

Mehr zu den Royals:

Kate Middleton: Rührende Ankündigung in Video – dieses Detail bleibt nicht unentdeckt

Meghan Markle: Jetzt ist es offiziell – DIESES Wochenende ist es soweit

Prinz Harry und Meghan Markle: Wegen Baby-Auszeit – Paar lässt DIESEN Mega-Deal platzen

----------------------------------------

Archie und seine kleine Schwester Lilibet stehen an 7. und 8. Stelle der Thronfolge und spielen demnach nur eine untergeordnete Rolle, was die Anwärterschaft auf den Thron angeht. Meghan Markle und Prinz Harry sollen laut Aussagen des Insiders bereits über die Pläne von Prinz Charles informiert worden sein. Wie die beiden reagiert haben, ist bisher allerdings nicht bekannt. (cm)

Promis und Royals

Promis und Royals