Royals: Mette-Marit von Norwegen landet angeblich nach Ski-Unfall im Krankenhaus – doch das Königshaus schweigt

Kronprinzessin Mette-Marit soll kurz vor Weihnachten einen schweren Ski-Unfall erlitten haben.
Kronprinzessin Mette-Marit soll kurz vor Weihnachten einen schweren Ski-Unfall erlitten haben.
Foto: picture alliance/dpa

Die Royals in Norwegen haben das Weihnachtsfest etwas anders als geplant verbracht. Der Grund dafür soll ein Unfall von Kronprinzessin Mette-Marit gewesen sein.

Die 47-Jährige habe man sogar ins Krankenhaus bringen müssen. Doch bei den Royals selbst herrscht Funkstille. Was war nur passiert?

Royals: Ski-Unfall in Norwegen kurz vor Weihnachten

Die Royals-Fans machen sich Sorgen um Mette-Marit von Norwegen. Die Ehefrau von Kronprinz Haakon soll sich am 21. Dezember beim Skifahren auf der Piste in Uvdal übel verletzt haben, wie die norwegische Illustrierte „Se og Hör“ berichtet.

Als Mette-Marit und ihre 16-jährige Tochter Ingrid Alexandra gerade aus dem Skilift aussteigen wollten, sollen sich ihre Skier ineinander verkeilt haben. Die Prinzessin soll schwer gestürzt sein und sich dabei das Steißbein gebrochen haben.

------------------------------

Das ist Prinzessin Mette-Marit von Norwegen:

  • Mette-Marit Tjessem Høiby wurde am 19. August 1973 in Kristiansand geboren
  • Am 13. Januar 1997 wurde sie zum ersten Mal Mutter: Der Vater ihres Sohnes Marius ist der Norweger Morten Borg
  • Im Jahr 1999 lernte sie Kronprinz Haakon auf einem großen Musik- und Artistik-Festival in Kristiansand kennen
  • Am 1. Dezember 2000 verlobten sich die beiden, am 25. August 2001 heirateten sie im Osloer Dom
  • Mette-Marit und Haakon haben eine Tochter (Ingrid Alexandra, *2004) und einen Sohn (Sverre Magnus, *2005)
  • Im Oktober 2018 wurde bekannt, dass Mette-Marit seit Jahren an einer progressiv verlaufenden chronischen Lungenfibrose leidet

------------------------------

Royals: Mette-Marit musste Nacht in Krankenhaus verbringen

Aus diesem Grund soll Mette-Marit sogar eine Nacht im Krankenhaus verbracht haben. Die Verletzung der Prinzessin zwang die ganze Familie dazu, das Weihnachtsfest in Skaugum, der königlichen Residenz bei Oslo, zu verbringen.

Eigentlich wollten Prinz Haakon, seine Frau und die Kinder wie gewohnt in Uvdal bleiben. Dort besitzt die Familie seit mehreren Jahren eine Hütte. Doch nach Mette-Marits Unfall sei das keine Option mehr gewesen.

------------------------------

Mehr Royals-News:

Royals: Prinz William enttäuscht und stinksauer – weil Meghan und Harry ihm DAS angetan haben

Royals: Victoria von Schweden zeigt sich extravagant – alle schauen nur auf dieses Detail

Royals: Prinz Marcus sorgt für nächsten Eklat – nach dem Affen kommt DAS

------------------------------

Palast in Norwegen möchte sich nicht zu Unfall äußern

Das Magazin habe auch das norwegische Königshaus zu dem Vorfall befragt, doch vom Pressesprecher Guri Varpe soll es keinen Kommentar dazu gegeben haben. Der Palast schweigt also.

Was das zu bedeuten hat? Fraglich. Über Mette-Marits aktuellen Stand ist deshalb nichts bekannt.

Ihre Schwägerin Märtha Louise enthüllte kürzlich etwas Unglaubliches über die Königsfamilie in Norwegen. Was das ist, liest du hier >>>

 
 

EURE FAVORITEN