Meghan Markle und Prinz Harry in Gefahr – weil ER durch die Wälder rund um ihr Haus streift

Meghan Markle: Die größten Ausrutscher der ehemaligen Herzogin von Sussex
Beschreibung anzeigen

Riesen-Schock für Meghan Markle und Prinz Harry!

Seit März leben die britischen Royals in Kalifornien (USA), haben dem Königshaus den Rücken gekehrt. Doch so richtig zur Ruhe kommen Meghan Markle und Prinz Harry in den USA nicht, denn: In der neuen Nachbarschaft ist ein gefährliches Raubtier entdeckt worden – und das nur wenige Tage, nachdem bereits ein Schwarzbär gesichtet wurde!

Aufnahmen zeigen, wie nahe das andere Tier an das Haus der Royals streift.

Meghan Markle und Prinz Harry in Gefahr

Es handelt sich dabei um einen Amerikanischen Puma! Es sei in weniger als zwei Meilen Entfernung zur 11 Millionen-Pfund-Villa der Royals in Montecito gesichtet worden. Es habe auch schon erste Beute gemacht. Der Besitzer des Tieres, Miles Hartfeld, soll laut der britischen Boulevardzeitung „The Sun“ gesagt haben, dass sich jetzt Experten und Wildhüter um das Tier kümmern wollen würden.

Kurios: Vor wenigen Tagen erst hatte das royale Paar und Nachbarn eine Mail erhalten, in denen steht, dass in der noblen Gegend ein Schwarzbär entdeckt worden sei. Sicherheitskameras in Montecito zeigen, wie der Bär durch die Wälder rund um ihr Haus streift. Er soll bereits in Mülltonnen gewühlt und sogar Hühner gerissen haben. Prinz Harry und Meghan Markle seien diesbezüglich wie auch die anderen Nachbarn ziemlich betroffen sein.

-----------------------

Das ist Prinz Harry:

  • geboren am 15. September 1984 in London
  • sein vollständiger Name lautet: Henry Charles Albert David
  • er steht auf Rang sechs der britischen Thronfolge
  • im Mai 2018 heiratete Prinz Harry Meghan Markle
  • die beiden haben einen gemeinsamen Sohn: Archie Harrison Mountbatten-Windsor (* 2019)

-----------------------

Amerikanischer Schwarzbär laut Experten gefährlich

Ein Amerikanischer Schwarzbär (eigene Art) ist alles andere als harmlos. Es kann laut Experten bis zu 2,10 Meter groß und rund 250 Kilogramm schwer werden. So könnte das Tier zu einer echten Gefahr für die Bewohner der Villengegend werden.

Der Schwarzbär soll laut der „Montecito Association“ bereits auf einer Ranch in der Nähe heimisch geworden sein, allerdings würden Umbauarbeiten das Tier so sehr stören, dass es jetzt durch die Gegend zieht. Nicht selten hungrig.

-----------------------

Mehr News von den britischen Royals:

++ Meghan Markle und Prinz Harry lassen Kracher raus – es ist endlich soweit ++

++ Royals: Frohe Botschaft für Prinz William – warum er jetzt wieder Onkel werden könnte ++

++ Royals stinksauer – DIESES neue Foto von Meghan Markle und Prinz Harry ist der Grund ++

-----------------------

Jetzt wollen die Behörden den Bären in eine Falle locken, um ihn an einem anderen, für ihn und den Menschen sichereren Ort wieder abzusetzen. Man empfehle Betroffenen laut „The Sun“ außerdem bei einer Begegnung, ruhig zu bleiben und den Augenkontakt mit dem Bären zu meiden.

-----------------------

Weitere Top-Themen:

++ Erdogan-Regierung geht rücksichtslos gegen Kritiker in Deutschland vor – diese Politiker wollen jetzt handeln ++

++ Corona: Videos aus Skigebieten in Österreich sorgen für Kopfschütteln – „Lass endlich Verstand regnen“ ++

-----------------------

Na, bleibt zu hoffen, dass Meghan Markle und Prinz Harry DIESE Begegnung erspart bleibt...

Derweil hatte zuletzt Prinz Harrys Cousine Prinzessin Eugenie freudige Nachrichten zu verkünden. Sie und ihr Ehemann werden erstmals Eltern! Doch so ganz heile ist auch ihre Welt nicht. Denn das ungeborene Baby muss direkt eine schlechte Nachricht verkraften. Hier erfährst du mehr! (mg)

 
 

EURE FAVORITEN