Royals: Charlène von Monaco nicht mehr wiederzuerkennen – die Fürstin hat sich tatsächlich ...

Charlene von Monaco.
Charlene von Monaco.
Foto: imago images

Die Fürstin Charlène von Monaco zeigt sich völlig verändert. Das Mitglied der monegassischen Royals ist normalerweise nicht wirklich für frisurtechnische Experimente bekannt. Doch jetzt zeigt sie sich von einer völlig anderen Seite.

Ein platinblonder Bob, akkurat gekämmt, die Strähnen perfekt am Kopf anliegend. So kennt man Fürstin Charlène von Monaco. Doch nun haben sich die Royals wohl eine Frischzellenkur gegönnt. Und da ihr Mann, Fürst Albert II., mit seinen Haaren eher weniger zu Experimenten neigt, hat sich stattdessen seine Frau getraut.

Charlène von Monaco: Ganz neuer FrisurLook bei der Fürstin

So veröffentlichte der Palast zum 9. Hochzeitstag der beiden Fotos, auf denen wir Charlène von Monaco fast nicht wiedererkannt hätten.

-------------

Das ist Fürstin Charlène von Monaco

  • Charlène Lynette Grimaldi, Fürstin von Monaco wurde am 25. Januar 1978 in Bulawayo, Rhodesien geboren
  • Sie wurde als Charlene Lynette Wittstock geboren
  • Vor ihrer Hochzeit mit Fürst Albert II. war sie Leistungsschwimmerin
  • Am 1. Juli 2011 heiratete das Paar und Charlène wurde zur Fürstin

---------------

Die Haare wirken viel dunkler, dazu Highlights in den Längen, Fransenpony und Ibiza-tauglicher Haarkranz. Besonders auffällig, die Fürstin wirkt deutlich jünger.

+++ Royals Prinzessin Diana: Herzzerreißende Worte! „Als Harry geboren wurde...“ +++

Anhänger sind begeistert

Die Anhänger jedenfalls lieben die Fotos:

  • „Was für eine wunderschöne kleine Familie.“
  • „Welch wundervolles Bild.“
  • „Alles Gute zum Hochzeitstag, Eure Hoheit. Wunderschönes Bild.“
  • „Wunderschönes Familienfoto, unsere Prinzessin ist sehr sehr schön und die Kinder sind echt süß.“
  • „Das ist wirklich ein sehr schönes Familienfoto, bravo.“
  • „Sehr schöne Familie! Alles Gute zum 9. Hochzeitstag!“

+++ Kate Middleton: Insider lässt Bombe platzen – sie soll Prinz Harry wirklich ... +++

Doch auch bei Charlène von Monaco ist nicht alles Gold, was glänzt. In einem Interview mit dem südafrikanischen Magazin „Huisgenoot“ verriet Charlène: „„Ich habe das Privileg, dieses Leben hier zu leben. Aber ich vermisse meine Familie und Freunde in Südafrika. Ich bin traurig, dass ich nicht immer für sie da sein kann.“ Dazu komme noch, dass sie in Monaco nur wenige Freunde habe.

+++ Royals: Nach Corona-Schock! Fürst Albert offen – „Ich hoffe...“ +++

„Obwohl ich einige wunderbare Leute getroffen habe, seit ich in Monaco lebe, betrachte ich sie alle als Bekannte. Ich habe hier nur zwei Freunde gefunden.“ Das Problem: „Die Menschen in Monaco verstehen meine südafrikanische Mentalität und meinen Humor nicht.“

Was die Fürstin sonst noch schwer plagt, liest du hier.

Victoria von Schweden zeigt privates Video

Victoria von Schweden hat derweil ein Video aus ihrem Wohnzimmer gezeigt. Welche Szenen du darauf sehen kannst, liest du hier >>>

 
 

EURE FAVORITEN