Veröffentlicht inPromi-TV

Royals: Ekel-Angriff auf Buckingham Palast – Polizei muss einschreiten

Buckingham .jpg
Die Gruppe „Extinction Rebellion“ will in den nächsten Wochen mehrere Proteste in London anzetteln Foto: IMAGO / ZUMA Wire

Es sind erschreckende Szenen, die sich am Donnerstag vor dem Buckingham Palast abspielten. Einer der Brunnen auf dem Areal scheint blutverschmiert. Das Wasser des royalen Bauwerks ist rot wie Blut.

Eine Protestlerin stapft auf dem Bauwerk herum, hält ein Schild mit der Aufschrift „Animal Agriculture! A Royal Blood Bath“. Es handelt sich um eine Demonstrantin der Gruppierung ‚Extinction Rebellion‘ in ihrem Kampf gegen die Royals.

Royals: ‚Extinction Rebellion‘ protestiert gegen die königliche Familie

Die Aktivistin protestiert mit der Ekel-Aktion gegen die Royals rund um Queen Elizabeth II. und ihre Familie: Der Vorwurf: Sie würden auf ihrem Land die Jagd dulden. Die Gruppe goss dazu Farbe in den Brunnen am ‚Queen Victoria‘-Denkmal.

—————-

Das ist der Buckingham Palast:

  • Der Buckingham Palast wurde ab dem Jahr 1703 gebaut
  • Es sollte das Stadthaus von John Sheffield, dem 1. Duke of Buckingham and Normanby werden
  • 1761 erwarb ihn König Georg III
  • In den nächsten 75 Jahren wurde der Buckingham Palast nach und nach erweitert
  • Als Königin Victoria 1837 den Thron bestieg, wurde der Palast zur offiziellen Residenz der britischen Monarchen
  • Der Verwaltungssitz liegt jedoch nicht im Buckingham, sondern im St. James Palace

———————–

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Eine Sprecherin der Organisation sagte gegenüber der ‚Daily Mail‘: „Die Krone ist der größte Grundbesitzer in Großbritannien und sie entscheidet sich dafür, dieses Land für Tierzucht und Jagd zu nutzen. Das dezimiert nicht nur unsere Umwelt, sondern kostet auch Millionen Leben jedes Jahr.“ Es sei Zeit, so der Sprecher weiter, dass ein neues System geprägt von Gerechtigkeit und Mitgefühl eingeführt werde. Die königliche Familie, so der Sprecher, solle dafür den Weg ebnen.

Den Weg geebnet hat dann doch erst einmal die Polizei, die die Protestler des Brunnens entfernte.

—————————————-

Mehr zu den Royals:

Kate Middleton offenbart geheimes Hobby: Doch es gibt ein großes Problem

Meghan Markle: Enthüllt! Diesen Vornamen will die Herzogin aus der Öffentlichkeit raushalten

Royals: Enthüllt! Hier tadelte die Queen ihren Enkel Prinz William öffentlich

—————————————-

Die Aktion dürfte Prinz William alles andere als gut gefallen haben. Dabei musste sich der Prinz doch zuletzt schon aufregen. Was war passiert?