Queen Elizabeth II.: Rührendes Geschenk von Prinz Andrew – „Sie ist absolut begeistert“

Queen Elizabeth II.: Das ist die bewegende Geschichte der Königin

Queen Elizabeth II.: Das ist die bewegende Geschichte der Königin

Elisabeth II. ist seit 1952 die Königin des Vereinten Königreichs Großbritannien und Nordirland. Geboren wurde sie am 21. April 1926 und stammt aus dem Hause Windsor, dem britischen Königshaus. Elisabeth wuchs als das älteste von zwei Kindern auf. Engste Familienangehörige sollen sie als Kind Lilibet genannt haben.

Beschreibung anzeigen

Endlich hat Queen Elizabeth II. wieder einen Grund zum Lächeln! Nein, die Rede ist nicht von Urenkelin Lilibet, sondern einem anderen Familienzuwachs der Royals.

Nachdem Queen Elizabeth II. innerhalb von sechs Wochen sowohl von Ehemann Prinz Philip als auch ihrem Hund Fergus Abschied nehmen musste, kommt dieses Geschenk von Prinz Andrew gerade richtig.

Queen Elizabeth II. bekommt Corgi-Welpen geschenkt – ausgerechnet an DIESEM Tag

Es hätte wirklich keinen rührenderen Anlass für diese Geste geben können. Ausgerechnet an dem Tag, an dem Prinz Philip 100 Jahre alt geworden wäre, bekommt Queen Elizabeth II. einen neuen Begleiter geschenkt.

Ihr Sohn Prinz Andrew und seine Töchter Beatrice und Eugenie haben der Monarchin einen sechs Wochen alten Corgi-Welpen mitgebracht, wie „The Sun“ berichtet. Der Name des Hundebabys ist allerdings noch nicht bekannt.

----------------------------------------

Das ist Queen Elizabeth II.:

  • Elizabeth Alexandra Mary Windsor wurde am 21. April 1926 in London geboren
  • Sie ist seit 1952 die Königin des Vereinigten Königreichs sowie von 15 Commonwealth-Staaten
  • Queen Elizabeth II. ist das Oberhaupt der anglikanischen Kirche
  • Im Jahr 1947 heiratete sie Prinz Philip (†99)
  • Das Royals-Paar hat vier Kinder: Charles, Anne, Edward und Andrew
  • Zu ihren Enkeln gehören Prinz William, der mit Kate Middleton verheiratet ist, und Prinz Harry, der Ehemann von Meghan Markle

----------------------------------------

Queen Elizabeth II.: Nach Tod von Welpe „Fergus“ – Königin durchlebte „harte Zeit“

Erst im Mai verstarb ihr geliebter Corgi-Dackel-Mix „Fergus“ im Alter von gerade einmal fünf Monaten. Ein schwerer Schlag für die Queen, die im Monat zuvor bereits den Tod ihres Ehemannes Prinz Philip verkraften musste.

Umso glücklicher soll die 95-Jährige daher über den neuen Welpen gewesen sein. „Die Königin hat eine harte Zeit hinter sich und sie ist absolut begeistert, einen neuen Corgi zu haben“, verrät ein Insider von Schloss Windsor.

----------------------------------------

Mehr zu Queen Elizabeth II.:

Queen Elizabeth II.: Doch Rassismus bei den Royals? Interne Dokumente offenbaren jetzt DAS

Queen Elizabeth II. hält erste Rede nach Prinz Philips Tod: DIESE wichtige Rolle übernahm Charles

Queen Elizabeth II. zeichnet Sextoy-Hersteller aus – das steckt dahinter

----------------------------------------

Auch Fergus war ein Geschenk von Prinz Andrew, Prinzessin Eugenie und Prinzessin Beatrice. Er und der Corgi-Welpe „Muick“ sollten Queen Elizabeth II. Trost spenden, während Prinz Philip einen ganzen Monat lang im Krankenhaus lag.

„Sie war sehr verzweifelt, als Fergus plötzlich starb, aber dieser neue Hund wird für Muick die perfekte Gesellschaft für die Zukunft sein“, heißt es aus dem Umfeld der Queen.

Auch Formel-1-Star Lewis Hamilton durfte die Vierbeiner der Königin bereits kennenlernen. Welch skurrilen Moment er dabei erlebt hat, erfährst du hier.