Queen Elizabeth II.: DIESES Geheimnis wurde ihr Jahrzehnte verschwiegen – weil es...

Queen Elizabeth II.: Eine bestimmte politische Entscheidung wurde offenbar gefällt ohne die Queen vorher zu informieren. (Symbolbild)
Queen Elizabeth II.: Eine bestimmte politische Entscheidung wurde offenbar gefällt ohne die Queen vorher zu informieren. (Symbolbild)
Foto: imago images / i Images

Der Buckingham Palace war offenbar informiert, Queen Elizabeth II. selbst jedoch nicht!

Nach 45 Jahren kommen nun Briefe ans Licht, die offenbaren, dass eine kontroverse politische Entscheidung im Jahr 1975 getroffen wurde, ohne Queen Elizabeth II. zuvor zu informieren. Interessanterweise handelt es sich jedoch nicht um einen Vorfall in England, sondern in Australien.

Queen Elizabeth II.: Von dieser politischen Entscheidung wusste sie nichts

Australien unterstand damals noch dem Vereinigten Königreich. Erst 1986 unterzeichnete Queen Elizabeth den „Australia Act“ und schenkte dem Land somit seine gesetzliche Unabhängigkeit. In den 70ern jedoch befand sich Australien in einer schweren Verfassungskrise. Besonders besorgt wurden die Briten aber erst, als der umstrittene australische Premierminister Gough Whitlam damit drohte, die Krise könne mit einem Aufmarsch gegen den Palast enden.

Dies rief Sir John Kerr, den Generalgouverneur Australiens, auf den Plan, der der Queen treu ergeben war. Er entschied sich, Whitlam seines Amtes zu entheben – ein Schritt, der bis heute von vielen als verfassungsrechtlich höchst fragwürdig eingestuft wird.

---------------------------------------

Das ist Queen Elizabeth II.:

  • sie wurde am 21. April 1926 in London als Elizabeth Alexandra Mary Windsor geboren
  • Seit 1952 ist sie Königin des Vereinigten Königreichs sowie von 15 Commonwealth-Staaten
  • 1953 wurde sie offiziell gekrönt
  • Sie ist das Oberhaupt der anglikanischen Kirche
  • Im Jahr 1947 heiratete sie Prinz Philip
  • Die beiden haben vier Kinder: Charles, Anne, Edward und Andrew

---------------------------------------

+++ Royals: Schock für die Queen – DAS wird ihr gar nicht gefallen +++

Doch nun kommt die Queen ins Spiel – denn obwohl sie zur damaligen Zeit als offizielles Staatsoberhaupt Australiens galt, wurde sie von Kerr nicht im Voraus über die geplante Amtsenthebung informiert!

Sir John Kerr handelte „zum Wohle der Monarchie“

Nun hat das australische Nationalarchiv ganze 211 Briefe zwischen Sir John Kerr und dem Buckingham Palace veröffentlicht. Diese Briefe entstanden von 1974 bis 1977 – und beschreiben, dass Kerr die Amtsenthebung von Whitlam eigenständig durchgeführt habe.

„Es war besser für Ihre Majestät, nichts davon zu wissen“, heißt es in den Briefen. „Die Geschichte wird zweifellos eine Antwort auf diese Frage liefern, aber ich war in einer Position, in der ich meiner Meinung nach die möglichen Folgen einfach nicht riskieren konnte, zum Wohle der Monarchie.“

--------------------------

Mehr Themen zu den Royals:

--------------------------

Auch die Antwort des privaten Sekretärs der Queen, Sir Martin Charteris, befindet sich unter den veröffentlichten Dokumenten: „Wenn ich das mit dem größten Respekt sagen darf: Ich glaube, dass Sie, indem Sie die Queen nicht darüber informierten, was Sie tun wollten, bevor Sie es taten, nicht nur verfassungsrechtlich angemessen gehandelt haben, sondern auch mit einer bewundernswerten Rücksicht auf die Position Ihrer Majestät.“

Die Briefe umfassen insgesamt rund 1.200 Seiten und sogar Ausschnitte aus australischen Zeitungen von damals, berichtet der britische „Express“. (at)

 
 

EURE FAVORITEN