Prosieben: Joko Winterscheidt platzt bei Show der Kragen – dann wird es sogar blutig

Joko Winterscheidt hat bei Prosieben eine neue Show.
Joko Winterscheidt hat bei Prosieben eine neue Show.
Foto: imago images / Future Image

Finale bei Prosieben!

Am Dienstagabend läuft die letzte Folge der ersten Staffel der neuen Prosieben-Show „Wer stiehlt mir die Show“ von Joko Winterscheidt. Der Moderator musste wie in der Vorwoche seinen Platz räumen und Schauspieler Elyas M'Barek den Vortritt lassen, nachdem der vergangene Woche gegen Thomas Gottschalk gewonnen hatte.

Prosieben: Joko Winterscheidt rastet aus

In seiner Rolle als Ratespieler bei Prosieben fühlt sich der 42-Jährige alles andere als wohl - was unter anderem damit zu tun hat, dass das Glück nicht auf seiner Seite zu stehen scheint.

Beim zweiten Spiel, bei dem die Band Lieder brummt und die Promis sowie Prosieben-Zuschauerin Anna den Song erraten müssen, ist Kollegin Palina Rojinski jedes Mal um wenige Sekunden schneller als der Comedian. Es macht ihn rasend.

--------------------------

Das ist die ProSieben-Sendung „Wer stiehlt mir die Show“:

  • Ausgestrahlt wurde sie erstmals am 5. Januar 2021
  • Die Idee der Sendung hatte Joko Winterscheidt
  • In der Show können die Kandidaten die Moderation für die darauffolgende Woche gewinnen
  • Folgen 1 bis 3 moderierte Joko Winterscheidt
  • Folge 4 moderierte Thomas Gottschalk
  • das Staffelfinale moderiert Elyas M'Barek

--------------------------

„Ahhhhh, ich raste aus!“, schimpft er, nachdem er der Schauspielerin mehrmals hintereinander unterliegt, und springt von seinem Stuhl auf. Auch Palina Rojinksi machen die Schimpftiraden ihres Kumpels sauer, sie starrt Joko böse an. „Schau mich jetzt nicht auch noch so wütend an, das macht mir Angst.“ Die Schuld an seinem Misserfolg schiebt er dem „defekten“ Buzzer zu.

---------------

Mehr zu „Wer stiehlt mir die Show?“:

ProSieben: Irrer Auftritt bei „Wer stiehlt mir die Show“ – plötzlich ist ER zu hören

ProSieben: Thomas Gottschalk muss sich in Spielshow beweisen – „Gerecht ist das nicht!“

ProSieben: Elyas M’Barek blamiert sich vor laufender Kamera – „Das ist peinlich“

---------------

Auch beim nächsten Spiel „Bin ich fake?“, bei dem die Spieler erraten müssen, ob ein Star echt oder ein Doppelgänger zu sehen ist, kommt das Glück nicht zurück. Zwar funktioniert der Buzzer dieses Mal. Doch drückt Joko jedes Mal zu spät und muss so zur Strafe immer wieder vier Sekunden lang pausieren.

+++ RTL-Star Birgit Schrowange teilt seltenes Pärchenfoto – Promi-Experte erkennt sofort, wie ernst es ist +++

Sein Fazit in der Prosieben-Show: „Das ist das Spiel des Todes!“

Doch das soll es noch nicht gewesen sein. Je später der Abend, desto mehr Aggressionen. Weil das Buzzer-Drama weitergeht, haut Joko Winterscheidt am Ende sogar ein Loch in die Wand des Studios - und seine Hand blutig.

Na zum Glück kann er seine Nerven und Hand in den nächsten Wochen auskurieren, bevor es bei Prosieben weitergeht. (cs)