Veröffentlicht inPromi-TV

Prinzessin Diana: Späte Reue – „Falsche und böswillige Behauptungen“

Prinzessin-Diana.jpg
Prinzessin Diana sorgte mit ihrem BBC-Interview für Schlagzeilen – jetzt hat sich der Sender öffentlich entschuldigt. Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Herman Knippertz

Mit ihrem Interview für die Sendung „Panorama“ schrieb Prinzessin Diana unfreiwillig Geschichte. Gegenüber BBC-Journalist Martin Bashir sprach sie über ihre intimsten Geheimnisse und packte über Essstörungen, Depressionen, den Druck des Königshauses und ihre Probleme mit Prinz Charles aus.

27 Jahre später entschuldigt sich die BBC jetzt öffentlich bei Prinzessin Diana und ihren Familienangehörigen und räumt ihr eigenes Versagen ein.

Prinzessin Diana: Nach BBC-„Panorama“-Interview räumt Sender Fehler ein

BBC-Chef Tim Davie hat sich jetzt öffentlich gegenüber der verstorbenen Prinzessin Diana, aber auch ihrem Ex-Mann Prinz Charles und den gemeinsamen Kindern Prinz William und Prinz Harry entschuldigt.

—————————————-

Das solltest du über Prinzessin Diana wissen:

  • Prinzessin Diana wurde am 1. Juli 1961 geboren und verstarb am 31. August 1997 durch einen Autounfall
  • Die Hochzeit der gerade einmal 21-jährigen Diana brachte die Menschen in England auf die Straße und wurde zum TV-Spektakel
  • Nach elf Jahren Ehe und zwei gemeinsamen Kindern, ließen sich Prinz Charles und Prinzessin Diana scheiden
  • Ihr plötzlicher Tod erschütterte die Menschen weltweit

—————————————-

Der Grund: BBC-Journalist Martin Bashir hatte betrügerische Methoden und gefälschte Dokumente eingesetzt, um Prinzessin Diana ihre Geheimnisse zu entlocken, wie ein Untersuchungsbericht bewies.

Auch eine vermeintliche Affäre zwischen dem ehemaligen Kindermädchen Alexandra Pettifer, besser bekannt als Tiggy Legge-Bourke, und Prinz Charles kam zur Sprache. Die Folgen für das weitere Leben der Angestellten der Royals waren enorm.

+++ Royals: Paukenschlag in England! Jetzt ist es offiziell – „Nie wieder zeigen“ +++

Prinzessin Diana: Späte Reue – BBC entschuldigt sich

„Falsche und böswillige Behauptungen“ machten durch das Interview Schlagzeilen. Der BBC-Chef versicherte jetzt, man wolle dem ehemaligen Kindermädchen eine „beträchtliche Entschädigung“ zahlen.

Außerdem entschuldigt sich der Senderchef öffentlich bei den Prinzen Charles, William und Harry für die Art und Weise, in der Diana getäuscht wurde, sowie die Auswirkungen, die das Interview auf die Leben der Betroffenen hatte.

—————————————-

Mehr Royals-Themen:

—————————————-

„Hätten wir unsere Arbeit richtig gemacht, hätte Prinzessin Diana schon zu Lebzeiten die Wahrheit erfahren. Wir haben sie, die königliche Familie und unser Publikum im Stich gelassen.“

Hier erfährst du, womit seine Familie Prinz Harry tief enttäuscht hat. (sj)