Prinz William tieftraurig – weil George DARAUF mega emotional reagiert

Das ist die britische Thronfolge

Queen Elisabeth II. ist seit 1952 Königin von Großbritannien. Doch wer kommt nach ihr in der Thronfolge?

Beschreibung anzeigen

Prinz William soll zutiefst bestürzt sein. Der Grund dafür ist sein Sohnemann Prinz George. Der Siebenjährige zeigt seit neustem eine ganz andere Seite von sich.

Der Sohn von Prinz William soll schrecklich traurig sein und sein berühmter Papa fühlt sich nun völlig hilflos.

Prinz William macht sich Sorgen um Prinz George

Was genau in der Familie von Prinz William und Kate Middleton vor sich geht, bekommen die Royals-Fans nur selten mit. Doch nachdem Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis den britischen Naturforscher Sir David Attenborough getroffen haben, lernen sie eine ganz neue Seite des royalen Nachwuchses kennen.

-------------------

Das ist Prinz George:

  • Prinz George Alexander Louis wurde am 22. Juli 2013 in London geboren
  • Er ist das erste Kind von Prinz William und Kate Middleton
  • Prinz George ist der große Bruder von Prinzessin Charlotte (*2015) und Prinz Louis (*2018)
  • Er steht hinter Prinz Charles und Prinz William auf Platz 3 der britischen Thronfolge
  • Gemeinsam mit seinen Eltern und Geschwistern lebt er im Kensington Palace in London
  • Seit dem 7. September 2017 besucht Prinz George die St. Thomas' School in Battersea (im Südwesten Londons)

-------------------

Prinz George soll ein großer Fan der Naturdokumentationen sein, doch inzwischen scheint die Faszination für die Umwelt überhand genommen zu haben, wie sein Vater Prinz William berichtet.

Prinz George völlig entsetzt – Prinz William ist bestürzt

In einem Interview habe Prinz William erzählt, dass George sehr emotional auf die Enthüllungen in den Natur-Dokus reagieren soll, wie „The Mirror“ berichtet. Dass es aufgrund des Klimawandels immer schlechter um die Erde steht, ist kein Geheimnis. Doch der siebenjährige Royal scheint total verstört zu sein.

Beim Anblick eines weiteren Clips, der das Aussterben zahlreicher Tierarten behandelt, soll er seinen Papa plötzlich darum gebeten haben, das Video sofort auszuschalten. „Ich will das nicht mehr sehen“, so Prinz George.

Dass seinen Sohn die ganze Situation so sehr mitnimmt, hat Prinz William offenbar nicht erwartet. Im Interview gesteht der 38-Jährige: „Ich hadere damit, weiterhin optimistisch bleiben zu können.“ Einerseits sei er total erfreut darüber, dass sich seine Kinder so sehr für die Natur und Umwelt interessieren, doch andererseits merkt er, wie niedergeschlagen die Kids deshalb sind.

Prinz William: „Man hat das Gefühl, man enttäuscht sie“

Er wünschte, er könnte seinen Kindern eine schönere Welt präsentieren. Stattdessen muss auch er zusehen, wie sich die Erde immer weiter verändert. „Man hat das Gefühl, man enttäuscht sie“, so Prinz William über die traurigen Gesichter seiner Kinder.

Am Ende des Interviews verrät er jedoch, dass sich die Familie nicht komplett von den Naturdokumentationen distanzieren wolle. Obwohl das Thema der aussterbenden Tiere Prinz George verstört habe, schauen sie sich weiterhin gerne die Werke von David Attenborough an.

-------------------

Mehr zu Prinz George:

Royals: Nach Mobbing-Skandal um Prinz George – Fans fordern jetzt Rücktritt

Royals: Neue Bilder von Prinz George! Fans verblüfft – er sieht aus wie ...

Royals: Prinz George im Fußballstadion – weil er DAS macht, wird er jetzt zum Internet-Hit

-------------------

Vor allem seine Großmutter Queen Elizabeth II. scheint aber zu wissen, wie sie dem Siebenjährigen eine große Freude machen kann. Was ihn im Buckingham Palast erwartet, liest du hier.

 
 

EURE FAVORITEN