Prinz William geht drastischen Schritt – Kate Middleton und er werden ...

Prinz William und seine Ehefrau Kate Middleton.
Prinz William und seine Ehefrau Kate Middleton.
Foto: imago images / PA Images

London. Prinz William und seine Ehefrau Kate Middleton sind neben der Queen und Prinz Charles die wichtigsten Mitglieder des britischen Königshauses. Kein Wunder, werden die beiden eines Tages auf dem Thron sitzen.

Als verantwortungsbewusste Royals sind Prinz William und Kate Middleton auch in schwierigen Zeiten für das Volk da, helfen und unterstützen, wo sie nur können. Über Video nehmen sie öffentliche Termine wahr, sprechen mit Menschen in systemrelevanten Berufen. Nun gehen die beiden einen weiteren Schritt.

Prinz William und Kate Middleton gehen nächsten Schritt

Denn das Herzogenpaar launcht am Mittwoch ein Netzwerk, das sich für die psychische Gesundheit von Mitarbeitern des NHS, dem britischen Gesundheitssystem, einsetzt und die Menschen in systemrelevanten Berufen unterstützt.

In einer Mitteilung schreibt Prinz William: „In den vergangenen Wochen haben Millionen von Arbeitern in der ersten Reihe im Vereinigten Königreich ihre physische und psychische Gesundheit riskiert, um uns allen während der Corona-Pandemie zu helfen.“ Täglich seien sie mit traumatischen Situationen konfrontiert worden, während sie zur gleichen Zeit mit eigenen Sorgen zurechtkommen mussten.

+++ Kate Middleton: Bitter für die Herzogin – Ehemann William hat ... +++

--------------

Das ist Prinz William:

  • geboren am 21. Juni 1082 in London
  • sein vollständiger Name lautet William Arthur Philip Louis Windsor
  • er ist der Sohn von Prinz Charles und Prinzessin Diana
  • er steht auf Rang zwei der britischen Thronfolge
  • er ist mit Kate Middelton verheiratet
  • die beiden haben drei Kinder: George, Charlotte und Louis

--------------

Prinz William verrät: Catherine und ich ...

Und weiter: „Catherine und ich wollen, gemeinsam mit 'The Royal Foundation', alles dafür tun, um sie zu unterstützen. Das wird in den nächsten Monaten Priorität haben.“

----------

Weitere Royals-News:

Prinz Harry und Meghan Markle ziehen den Schlussstrich – „Wir stehen nicht mehr ...“

Prinz Charles mit trauriger Botschaft – „Meine Frau und ich...“

Queen Elizabeth II.: Bittere Nachrichten für die Königin – jetzt muss sie ...

----------

Initiative für NHS-Mitarbeiter

Die Initiative will rund um die Uhr für Menschen in systemrelevanten Berufen da sein und sie unterstützen, wenn sie Hilfe brauchen, um mit der Situation rund um das Coronavirus fertig zu werden. NHS-Mitarbeiter können sich per Telefon oder SMS an Freiwillige wenden, um die benötigte Unterstützung zu erhalten.

Wie schwierig die Lage ist, wissen die beiden aus erster Hand: Auch die royale Familie war vom Coronavirus betroffen. Prinz Charles, der Vater von Prinz William, war infiziert. Der 37-jährige Prinz offen: „Er hatte Glück, weil er nur leichte Symptome hatte. Es war aber schwierig für ihn, innezuhalten und nicht die Möglichkeit zu haben, an die frische Luft und spazieren zu gehen. Das war vor allem für seine psychische Gesundheit nicht einfach.“ (cs)

 
 

EURE FAVORITEN