Prinz Philip: Tränen bei Prinz Charles – Besuch im Krankenhaus endet emotional

Royals: Darum wird Prinz William der nächste König von England

Royals: Darum wird Prinz William der nächste König von England
Beschreibung anzeigen

Bereits seit mehreren Tagen ist Prinz Phillip im Krankenhaus. Zwar heißt es der 99-Jährige sei zur Beobachtung dort, doch die Sorge um den Prinzen ist groß.

Auch die Familie von Prinz Phillip ist besorgt. Am Samstag war Charles nach einem Besuch bei seinem Vater laut dem „Hello-Magazine“ sichtlich bewegt.

Prinz Phillip: Große Sorge um den Monarchen

Nachdem er sich mehrere Tage unwohl gefühlt hatte, wurde der Mann von Queen Elizabeth in das „King Edward VII's Hospital“ überwiesen. Laut der britischen Presse handele es sich bei dem Aufenthalt um eine Routinevorsorge.

Dennoch ist die Sorge groß, schließlich ist Prinz Philip bereits stolze 99 Jahre alt.

-----------------------------

Das ist Prinz Philip:

  • geboren am 10. Juni 1921 auf Korfu als Prinz Philip von Griechenland und Dänemark
  • Er ist das jüngste Kind von Prinz Andreas von Griechenland und Dänemark und Prinzessin Alice von Battenberg
  • Am 20. November 1947 heiratete er die damalige Prinzessin und Thornfolgerin Elizabeth
  • seitdem ist er Prinzgemahl
  • Die beiden haben vier Kinder: Charles, Anne, Andrew und Edward
  • 2017 ging Prinz Philip in Rente

----------------------------

Der Besuch von Außen wurde von den Ärzten streng untersagt. Zum einen wegen der Risiken in Verbindung mit dem Corona-Virus, zum anderen solle der Prinz in Ruhe zu Kräften kommen. Dennoch trafen britische Journalisten am Samstag auf Prinz Charles, der seinen Vater im Hospital besuchte.

+++ Royals: Prinz Philip ist wütend – DIESE Szene ist der Grund +++

Das sorgt für Aufruhr. Schließlich müssen hinter dem Krankenbesuch besondere Umstände stecken. Bereits nach 30 Minuten verließ Charles die Klinik wieder. Sichtlich betroffen scheint er den Zustand seines Vaters zu verarbeiten. Der Thronfolger wirkte aufgelöst und hatte Tränen in den Augen.

Royals befinden sich im Lockdown

Laut „Hello“ habe Charles seinen Vater das letzte Mal vor Weihnachten gesehen. Aufgrund der Pandemie befinden sich auch die Royals derzeit im Lockdown. Diesen verbringt Charles in seinem Anwesen in Highgrove. Sein Vater hingegen lebt mit der Queen im Buckingham Palace.

--------------------------

Mehr zu den Royals:

Prinz Charles: Wenn er König ist, kommt Harry nicht mehr davon

Royals: TV-Sender vermeldet Rücktritt von William und Kate – DAS verbirgt sich dahinter

Royals: Insider packt aus! DIESER Star-Politiker hatte es Prinzessin Diana angetan

------------------------

Den Ärzten zufolge gehe es dem Monarchen gut. Über das spontane Treffen zwischen Vater und Sohn gibt es somit keine weiteren Hintergründe. (neb)