Prinz Harry „beschämt“ und „voller Reue“? Royals-Experte spricht Klartext

Prinz Harry
Prinz Harry
Foto: picture alliance/dpa/Pool PA / AP | Victoria Jones

Seit rund anderthalb Jahren lebt Prinz Harry nun schon in Nordamerika. Seitdem hat sich einiges getan zwischen ihm und seiner Familie - und glaubt man einem Royals-Experten, soll der 36-Jährige mittlerweile voller Reue sein.

Weihnachten 2019 verbrachten Prinz Harry, seine Frau Meghan Markle und der im Mai desselben Jahres geborene Archie in Kanada. Zunächst gingen alle davon aus, dass es sich nur um eine sechswöchige Auszeit handeln würde - doch was dann passierte, ist allseits bekannt. Es sollte ein Rücktritt von den Royals werden.

Prinz Harry: Bereut er seine Entscheidung?

Von der königlichen Familie entfernte sich Prinz Harry immer weiter, der Streit fand im skandalösen Oprah-Interview seinen Höhepunkt. Harry und Meghan warfen dem Königshaus Rassismus und fehlende Unterstützung vor. Doch zumindest der Prinz soll die Aktion mittlerweile bereuen, erklärt sein Biograf Duncan Larcombe.

---------------

Das ist Prinz Harry:

  • Henry Charles Albert David wurde am 15. September 1984 in London geboren
  • Er ist der zweite Sohn von Prinz Charles und Prinzessin Diana und hat einen älteren Bruder, Prinz William
  • Am 19. Mai 2018 heiratete er die Ex-Schauspielerin Meghan Markle
  • Ein Jahr später wurde der gemeinsame Sohn Archie Harrison Mountbatten-Windsor geboren
  • Am 31. März 2020 traten Prinz Harry und Herzogin Meghan von ihren Pflichten als Royals zurück
  • derzeit erwarten sie ihr zweites Kind, ein Mädchen

---------------

Er hat den jüngeren Bruder von Prinz William persönlich kennengelernt und beschreibt ihn gegenüber „Closer“ als „impulsiv“ und eine sehr emotional agierende Person. Er berichtet von einem Streit mit Harry im Jahr 2008, bei dem der Prinz die Situation missverstanden habe. Doch dann habe sich der Royal beruhigt, entschuldigt und die beiden haben laut Larcombe gemeinsam ein Bier getrunken.

+++ Queen Elizabeth II.: Nach Philips Tod – Königin erhält endlich gute Nachrichten +++

Royals-Experte spricht Klartext

„Ich denke, etwas Ähnliches ist mit dem Oprah-Gespräch passiert“, so der Journalist. „Harry war eindeutig verletzt und wütend darüber, was Meghan mit der königlichen Familie erlebt hat - und hat das Interview benutzt, um darüber zu sprechen. Aber nachdem er nach Hause gekommen war, war er beschämt, voller Reue und komisch, da habe ich keine Zweifel.“

-----------------

Weitere Royals-News:

Diese Vermutung schockiert – Hat diese Aussage von Meghan Markle Versöhnung unmöglich gemacht?

Kate Middleton: Überraschung am Hochzeitstag! Mit dieser Nachricht hat niemand gerechnet

Kate und William feiern 10. Hochzeitstag – DAS passte der Queen bei der Zeremonie gar nicht

-----------------

Und weiter sagt der Autor zu „Closer“: „Nun muss er sich den Konsequenzen stellen. Ich glaube, dass er dieses Interview bereuen wird - und vielleicht sogar seine Entscheidung, die königliche Familie zu verlassen.“

Das könnte zu Spannungen in der Ehe mit Meghan Markle führen. Larcombe: „Meghan freut sich auf ihre Zukunft und Harry ist wegen seines alten Lebens nostalgisch. Ich sehe es nicht, dass er sein neues Leben führt und trotzdem in Harmonie mit seiner Familie lebt. Das ganze ist eine Situation, in der es nur Verlierer geben kann. Es könnten harte Zeiten anstehen.“ (cs)