Polizeiruf 110: Krimi-Star Wolfgang Winkler tot – Sender reagiert

Polizeiruf 110: Krimi-Star Wolfgang Winkler ist tot.
Polizeiruf 110: Krimi-Star Wolfgang Winkler ist tot.
Foto: imago images

Trauer um Krimi-Star Wolfgang Winkler.

Der Schauspieler ist tot. Er starb im Alter von 76 Jahren nach einem Krebsleiden. Das teilte sein Freund und Kollege Matthias Brenner, Intendant des Neuen Theaters in Halle, auf Facebook mit. Wolfgang Winkler spielte unter anderem bei „Polizeiruf 110“, „Tatort“ oder zuletzt in der ARD-Vorabendserie „Rentnercops“ mit.

„Polizeiruf 110“: Krimi-Star Wolfgang Winkler gestorben

Bekannt wurde Wolfgang Winkler als Hauptkommissar Herbert Schneider in „Polizeiruf 110“. Seit den 60er Jahren stand Winkler vor der Kamera. 1979 war er erstmals im Polizeiruf zu sehen, später wurde er Hauptkommissar und gehörte 17 Jahre lang zum Ermittlerteam. Am 3. März 2013 lösten Schneider und Schmücke (Jaecki Schwarz) ihren letzten Fall. Über neun Millionen Zuschauer sahen zu.

Zuletzt stand Wolfgang Winkler für die „Rentnercops“ vor der Kamera. Anfang des Jahres verließ er die Serie.

Auf Facebook nahm Matthias Brenner emotional Abschied.

  • „Mein Kollege und Freund Wolfgang Winkler ist gestorben! Ich habe es gerade während der Vorstellung DreiGroschenOper erfahren und bin sehr bestürzt und bewegt! Ein so wunderbarer Mensch, der mir mein ganzes Berufsleben wichtig und teuer war! Ich habe meinen ersten Drehtag als Student in einem DEFA - Spielfilm mit ihm als Partner erleben dürfen und vor vier Jahren stand er als Wladimir in meiner Inszenierung „Warten auf Godot“ von Beckett hier in Halle im „neuen theater“ gemeinsam mit Reinhard Straube, Jeacki Schwarz, Hilmar Eichhorn und Axel Gärtner in voller komödiantischer Kraft auf der Bühne! Ich bin mit meinen Gedanken bei seiner wunderbaren Frau, seiner Familie, bei seinen Freunden und Kollegen! Ich sage ihm danke und werde ihn niemals vergessen!“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Dortmund: Familie kommt in ihr Wohnzimmer – und wählt sofort den Notruf

NRW: Fiese Betrugsmasche auf dem Weihnachtsmarkt – DAMIT rechnen die Kunden nicht

• Top-News des Tages:

Formel 1: Sebastian Vettel droht das ganz große Desaster - DAS könnte das Ende seiner Karriere bedeuten

Hund: Mann schießt auf Mutter von sechs Welpen und zieht sie am Seil hinter sich her – seine Begründung ist grausam

-------------------------------------

Der Mitteldeutsche Rundfunk kündigte an, in Gedenken an den Schauspieler das Programm zu ändern. Am Montagabend soll im MDR noch einmal ein „Polizeiruf“ mit Schwarz und Winkler gezeigt werden, sagte eine Sprecherin.

Am Sonntag erwartet die Zuschauer zunächst eine neue Folge des „Polizeiruf 110“. Angesichts des Todes von Wolfgang Winkler dürfte es ein Besonderer werden.

Darum geht es am Sonntagabend im Polizeiruf

Das Team von Polizeioberkommissarin Elisabeth Eyckhoff soll ein Unternehmen überwachen, das im Verdacht steht, illegalen Insiderhandel an der Börse zu betreiben. Die Versuchung, aus dem Abgehörten selbst Profit zu schlagen, ist zu groß für Eyckhoffs Kollegen.

Zuerst scheint der Gewinn enorm, aber bevor die Polizisten ihre Aktien gewinnbringend abstoßen können, wird der Handel ausgesetzt. Es besteht die Gefahr, dass sie ihr gesamtes Geld verloren haben, und auch die Börsenaufsichtsbehörde schöpft Verdacht.

Im Rahmen einer internen Ermittlung soll ausgerechnet Eyckhoff gegen die Kollegen ermitteln. Was mit einem moralischen Dilemma für die Oberkommissarin beginnt, spitzt sich bald zu einem gefährlichen Spiel auf Leben und Tod zu.

Promis und Royals

Promis und Royals