Netflix: Macher von „Sandman“ verzweifelt bei der Umsetzung – „Da war niemand“

Das Netflix-Imperium: Die größten Erfolge des Streaming-Riesen

Das Netflix-Imperium: Die größten Erfolge des Streaming-Riesen

Beschreibung anzeigen

Seit dem 05. August hat der Streaminganbieter Netflix eine neue Serie in seinem Repertoire. Und die hat es wohl in sich. „Sandman“ soll düster, unheimlich und dramatisch sein.

Die Comic-Serie von Neil Gaiman zu verfilmen, stellte sich aber als schwieriger heraus, als gedacht. Und so kam es dazu, dass es fast 30 Jahre gedauert, hat bis diese Geschichte in Bewegtbild auf Netflix erzählt werden kann.

Netflix: Serie oder Film? Macher sind sich uneinig

Die Comic-Serie von Neil Gaiman wurde ab 1989 veröffentlicht. In der Serie geht es um den Hauptcharakter Morpheus, der als „Sandman“, der Herrscher des Traumreichs ist und die Macht darüber hat, was Menschen während sie schlafen, träumen. Laut der Netflixbeschreibung steht er jetzt „vor der großen Aufgabe, die kosmischen und menschlichen Fehler auszubügeln, die er in seiner unermesslichen Existenz begangen hat“.

Doch noch weit bevor die Produktion überhaupt an den Start ging, stellte sich zunächst die Frage, ob die Comic-Reihe in Filmen oder in einer Serie besser funktionieren würde. Letztendlich war Neil Gaiman selbst das Zünglein an der Waage. Auf Twitter schrieb er: „Ich hoffe, wir können im Fernsehen etwas machen, das sich so persönlich und wahr anfühlt, wie das Beste aus den 'Sandman'-Comis es getan hat“.

------------------------------------------

Das ist der Streaminganbieter Netflix:

  • Der Begriff Netflix setzt sich aus 'Net' (für Internet) und 'flicks' (umgangsprachlich für Filme) auseinander
  • Das Unternehmen wurde bereits 1997 in Kalifornien gegründet
  • Netflix machte 2019 einen Umsatz von über 20 Milliarden Dollar
  • Der Streamingdienst hat rund 3.000 Filme und Serien im Angebot
  • Konkurrenten von Netflix sind Prime Video und Disney+

------------------------------------------

Netflix: Macher stehen vor Herausforderung bei der Besetzung der Hauptrolle

Wie jetzt bekannt wird, standen die Macher der Serie erstmal vor einem riesigen Scherbenhaufen. Denn nicht jeder könne die Hauptrolle authentisch rüberbringen. Tom Sturridge bekam letztendlich die Rolle, doch es war ein weiter Weg bis dain. Zwar war er bereits von Anfang an im Gespräch gewesen, dennoch schauten sich die Regiesseure knapp 1.500 bis 2.000 Schauspieler an. Letztendlich stellte Autor Neil Gaiman fest: „Da war niemand, der Tom war“. Und damit war der Grundstein für „Sandman“ gesetzt.

------------------------------------------

Mehr Netflix News:

------------------------------------------

Die neue Netflix-Serie „Der meistgehasste Mann im Internet“ basiert auf einer wahren Begebenheit. Was dort passiert ist, erfährst du hier.