Michelle Hunziker in Corona-Quarantäne in Italien: Du ahnst nicht, was sie vorhat

Michelle Hunziker ist in Corona-Quarantäne in Italien.
Michelle Hunziker ist in Corona-Quarantäne in Italien.
Foto: imago images / Future Image

Michelle Hunziker lebt mit ihrem Mann Tomaso Trussardi und den Kindern in Italien, jetzt meldet sie sich aus der häuslichen Quarantäne zurück. Italien wurde wegen des sich ausbreitenden Coronavirus zum Risikogebiet erklärt. Läden und öffentliche Einrichtungen bleiben vorerst geschlossen, Menschen sollen zu Hause bleiben.

Wie sich Michelle Hunziker daheim die Zeit vertreibt, teilt die Moderatorin jetzt mit ihren Fans auf Instagram – und verrät bereits ihre Pläne für die Zeit nach den Maßnahmen.

Michelle Hunziker in Corona-Quarantäne in Italien: Unfassbar, was sie vorhat

„Also, da wir ja zu Hause sind, können wir sehr tolle Dinge machen“, erzählt Michelle Hunziker in ihrer Instastory. „Zu Hause können wir uns um uns selbst kümmern… Tolle Beauty-Gesichtsmasken machen … Wir können unsere flauschigen Freunde knuddeln.“ Gemeint sind ihre Hunde, die neben ihren Kindern aktuell offenbar ebenso wenig zu kurz kommen.

------------------------

Mehr Themen:

++ Florian Silbereisen: Enthüllt! SIE ist die Neue an seiner Seite ++

++ Maite Kelly: Erschreckendes Bild – Sängerin spricht von „bedrohlicher Lage“ ++

------------------------

Michelle Hunziker: Irrer Zeitvertreib in Quarantäne

Die ehemalige „Wetten, dass…?“-Co-Moderatorin hat für sich ebenfalls schon etwas Persönliches gefunden, um sich die Zeit zu vertreiben. So habe sie seit Kurzem angefangen, morgens Gesichtsnektar zu verwenden. „Es ist fantastisch.“

Noch herrscht mit über 12.400 bestätigten Corona-Infizierten und Quarantänemaßnahmen Ausnahmezustand in Italien, Michelle Hunziker hat allerdings schon Pläne, wenn sie wieder in Freiheit ist: „Also nach dieser Quarantäne wollen wir alle toll aussehen, schön sein, richtig gut aussehen, an den Strand gehen, eine schöne Haut haben.“

>> Coronavirus Newsblog für Deutschland und weltweit: Alle aktuellen Entwicklungen erfährst du hier

Ganz klar: Die 43-Jährige versucht dem Ganzen Corona-Chaos etwas Positives abzugewinnen. (js)

 
 

EURE FAVORITEN