Veröffentlicht inPromi-TV

„Mein Lokal, dein Lokal“-Star deckt Küchengeheimnis auf: „Schiebst die Schuld auf den Gast“

„Mein Lokal, dein Lokal“-Koch Mike Süsser hat die Ahnung. Der TV-Star verrät, warum beim Fleisch grillen am Tisch, der Gastronom am Ende profitiert.

© Seven. One Entertainment Group GmbH

Sat.1 Frühstücksfernsehen:

Das sind die Moderatoren

Wer bei „Mein Lokal, dein Lokal“ antritt, hat jede Menge Vertrauen in seine Küche, immerhin gilt es in der Kabel Eins-Show gegen vier andere Kandidaten zu gewinnen. Einer, der auch sein Glück versuchen will, ist Jörg. Der 51-Jährige kocht in seinem Restaurant „Mainly Stendal“ selbst und möchte auch seine Gäste, allen voran aber Star-Koch Mike Süsser, begeistern.

Dafür gibt’s wie immer bei „Mein Lokal, dein Lokal“ ein Drei-Gänge-Testessen, bei dem jeder Gast ein anderes Gericht probiert. Am Ende zeigt sich, wer überzeugen kann und als strahlender Gewinner die Woche beendet. Als es bei Jörg dann ans Eingemacht geht und er eine seiner Hauptspeisen serviert, sorgt er für große Augen am Tisch. Mike Süsser nimmt dem Auftritt dann aber schnell das Besondere, als er die Zuschauer in ein Gastro-Geheimnis einweiht.

„Mein Lokal, dein Lokal“-Koch begeistert mit Tisch-Grill

Optisch kann Jörgs Restaurant schonmal punkten. Und während viele zwar in Sachen Ambiente abliefern können, beim Thema Karten dann allerdings sparen, punktet der Koch auch hier auf ganzer Linie. Für seine Menüauswahl wird er bereits gelobt, da haben die Gäste nur einen ersten Blick auf das Angebot geworfen.

Klingt ganz danach, als könnte sich hier ein heimlicher Favorit gefunden haben. Auch beim Blick in die Küche zeigt sich, Jörg hat Ahnung von seinem Handwerk. Das bedeutet auch, dass er weiß, wie er den Gast beim Essen bestmöglich unterhalten kann. Und zwar mit einem Stück Fleisch zum selber grillen.

„Mein Lokal, dein Lokal“: Mike Süsser deckt auf

Dass die Gäste an der Essenszubereitung mitwirken können, ist wahrlich keine neue Erfindung und trotzdem sorgt die kleine Grillplatte für den Tisch auch bei Jörgs Konkurrenz für Staunen. Der Koch gibt noch die letzten Anweisungen und steuert dann wieder die Küche an.


Mehr Themen:


Ein cleverer Schachzug, verrät Mike Süsser. Der Star-Koch lässt sich von der Grill-Idee nicht blenden und erklärt, warum diese Art der Präsentation vor allem dem Gastronomen zugute kommt.

Denn nicht nur, dass sich der Gast unterhalten fühlt, die Küche wird damit auch entlastet. Dass wohl wichtigste in Sachen Fleischzubereitung ist aber: „Du schiebst die Schuld, was den Gargrad angeht, direkt auf den Gast selber.“ So kann sich keiner beschweren, wenn das Fleisch zu gut durchgebraten ist.