Meghan Markle: Irre! DAS müssen Fans zahlen, um sie 15 Minuten reden zu hören

Meghan Markle ist ein gern gesehener Gast bei Kongressen.
Meghan Markle ist ein gern gesehener Gast bei Kongressen.
Foto: imago images

Meghan Markle ist eine viel gefragte Frau. Die Ehefrau von Prinz Harry ist nicht nur Schauspielerin und gefühlt immer noch ein Teil der britischen Royals, sie ist auch ein gern gesehener Gast auf Kongressen.

Und ein gut bezahlter Gast anscheinend noch dazu. Denn die Fans und Anhänger von Meghan Markle müssen einiges berappen, um der Rede der Herzogin von Sussex zu lauschen.

Meghan Markle trat beim „Fortune's Most Powerful Women Next Gen Summit“ auf

Wie das US-Portal „Insider“ berichtet, trat Meghan Markle am Dienstag (13. Oktober) beim „Fortune's Most Powerful Women Next Gen Summit“ auf und hielt dort eine Rede.

Die Veranstaltung wurde online gestreamt. Kostenfrei war sie jedoch nicht. So mussten Interessierte 1.750 US-Dollar (umgerechnet: rund 1.490 Euro) pro Veranstaltungsticket bezahlen, so „Insider“.

---------------

Das ist Meghan Markle:

  • Rachel Meghan Markle wurde am 4. August 1981 in Los Angeles geboren
  • durch ihren Vater Thomas Markle, der als Lichtregisseur arbeitete, kam die junge Meghan Markle zum Schauspiel
  • in der Anwaltsserie „Suits“ wurde sie zum Weltstar
  • am 19. Mai 2018 gab Meghan Markle dem britischen Prinzen Harry das Ja-Wort und wurde zur Herzogin von Sussex
  • vor ihrer Ehe mit Prinz Harry war sie bereits mit dem Produzenten Trevor Engelson verheiratet – die beiden ließen sich 2013 scheiden
  • am 6. Mai 2019 wurde ihr Sohn Archie Harrison Mountbatten-Windsor geboren

----------------

Meghan Markle sprach in ihrer 15-minütigen Rede unter anderem darüber, wie sie gelernt hat, ihre Überzeugung mit Taten zu untermauern.

Auch Hillary Clinton und Diane von Fürstenberg dabei

Bislang waren Meghan Markles virtuelle Auftritte stets kostenlos. Die Teilnahme bei dieser Veranstaltung jedoch war nur per Einladung und Kauf eines Tickets möglich.

-----------

Weitere News von den Royals:

Kate Middleton: Die Herzogin hat Prinz William DAVOR bewahrt

Queen Elizabeth II.: DIESE Aktion von Lady Diana war ihr zu krass – „Schreckliche Sache“

Meghan Markle und Prinz Harry: Kein Weihnachten mit den Royals – doch der Ersatz ist hochkarätig

-----------

Neben Meghan Markle traten bei der Veranstaltung auch noch weitere prominente Rednerinnen auf. Dazu zählten unter anderem die Tochter des ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton, Chelsea Clinton und die belgische Modeschöpferin Diane von Fürstenberg.

Zuletzt sprach Meghan Markle offen über das, was ihr während der Schwangerschaft und im kompletten letzten Jahr angetan wurde. Es sind dramatische Worte.

 
 

EURE FAVORITEN