Meghan Markle: Der wahre Grund für Harrys und ihren Ausstieg – sie hat ...

Meghan Markle undPrinz Harry: Warum verließen sie die Royals?
Meghan Markle undPrinz Harry: Warum verließen sie die Royals?
Foto: imago images / i Images

London. Es war die erste Schocknachricht des Jahres für die Briten: Meghan Markle und Prinz Harry wollen der Krone den Rücken kehren.

Lange dachten Meghan Markle und Prinz Harry über diesen Schritt nach, schrieb das Paar auf seiner Instagramseite im Januar, es sei ihnen nicht leicht gefallen. Sie wollen finanziell unabhängig leben, die Queen aber weiter repräsentieren.

Meghan Markle und Prinz Harry steigen aus

Die Großmutter von Prinz Harry, Queen Elizabeth, macht aber keine halben Sachen. Ganz oder gar nicht - Meghan Markle und Prinz Harry entschieden sich für Letzteres.

Obwohl spätestens seit dem Skandalinterview von Meghan Markle im September des vergangenen Jahres bekannt gewesen war, dass sich die Herzogin von Sussex mit ihrer neuen Rolle in der britischen Königsfamilie alles andere als wohl fühlte, kam die Entscheidung doch überraschend. Auch für die Königsfamilie, denn kein Mitglied der Royals, nicht einmal die Queen, sollen über die Bekanntmachung vorher nicht informiert worden sein.

Im britischen Volk sorgte das für Unmut, eine Schuldige wurde schnell gefunden: Meghan Markle.

+++ Meghan Markle: Seltsames Verhalten! DAS ist der wahre Grund, warum sie nicht ... +++

------------------

Das ist Meghan Markle:

  • Meghan Markle ist 1981 in Kalifornien geboren
  • Sie wurde durch die US-Serie "Suits" bekannt
  • 2018 heiratete sie Prinz Harry
  • Seitdem ist Meghan Herzogin von Sussex
  • 2019 wurde ihr erster Sohn Archie geboren
  • Im Januar 2020 verkündete das Paar den Rückzug
  • Am 31. März 2020 trat der Megxit in Kraft

------------------

Liebe wie im Hollywoodfilm

Die „New York Post“ hat sich dem mittlerweile in Los Angeles lebenden Paar gewidmet und den Grund enthüllt, warum die Ex-Schauspielerin und der Prinz wirklich ausstiegen.

Zunächst habe sich alles wie ein Märchen angefühlt. Meghan Markle und Harry lernten sich 2016 bei einem Blind Date kennen, der Prinz verliebte sich in den TV-Star. Nach weniger als anderthalb Jahren Beziehung folgte die Verlobung, im Mai 2018 dann die Traumhochzeit in Windsor. Das Volk liebte die neue Frau an der Seite ihres Lieblingsprinzen. Adelsexpertin Camila Tominey: „Als Meghan in Großbritannien angekommen ist, wurde sie herzlich empfangen.“

------------

Weitere News von den Royals:

Freundin von Prinz Harry verrät – Meghan will nicht, dass er ...

Kate Middleton: Expertin packt aus! „Die Herzogin ..."

Royals: Echt jetzt?! Kate wischt Konkurrentin Meghan jetzt DAMIT eins aus

------------

Nach der Traumhochzeit kam das Erwachen

Doch dann kamen über die britische Boulevardpresse immer mehr Details aus dem Leben im Palast ans Tageslicht. Meghan Markle sei herrschsüchtig, habe zahlreiche Mitarbeiter durch ihr Verhalten verloren. Die heute 38-Jährige habe ihr Glamourleben weiterführen wollen, in England ein anderes Leben erwartet als das, das sie letztlich erhielt: In England gehen die Uhren anders als in den USA, so die Expertin in der „New York Post“.

Auf königliche Traditionen habe sie wenig wert gelegt. Für die königstreuen Briten ein absolutes No-Go. Auch das Verstecken des gemeinsamen Sohnes Archie kritisierten viele Unterstützer der Royals. Meghan Markle und Prinz Harry genießen die Privilegien, kommen ihren Verpflichtungen aber nicht nach, so die Vorwürfe.

Zu viel für die Ex-Schauspielerin. Für Prinz Harry blieb nur, die Reißleine zu ziehen und sich von seiner Familie und der Krone zu trennen. (cs)

 
 

EURE FAVORITEN