Meghan Markle und Prinz Harry zurück in London – und sorgen direkt für Ärger

Herzogin Meghan und Prinz Harry am Sonntag beim Besuch des Kanada-Hauses in London. Prompt haben sich beide ein Fauxpas erlaubt.
Herzogin Meghan und Prinz Harry am Sonntag beim Besuch des Kanada-Hauses in London. Prompt haben sich beide ein Fauxpas erlaubt.
Foto: imago images / Landmark Media

London. SO haben sie sich ihre Rückkehr nach London wohl nicht vorgestellt...

Prinz Harry (35), Meghan Markle (38) und Baby Archie waren sechs Wochen lang in Kanada, haben sich dort erholt, mal eben Weihnachten und Silvester in Nordamerika verbracht – weit weg vom täglichen Trubel und der Fotografen-Schar in Großbritannien.

Erstes Weihnachten mit Baby Archie gleich in Millionen-Anwesen

Ihr erstes Weihnachten mit Baby Archie hat das Paar in einem ufernahen Anwesen mit acht Schlafzimmern verbracht. Das Gebäude gehört einem Multi-Millionär, liegt auf einer der idyllischsten Orte auf Vancouver Island – und ist rund 12,6 Millionen Euro wert.

Harry und Meghan besuchen kanadische Vertretung in London

Entsprechend groß war die Neugier der Öffentlichkeit, als das royale Pärchen endlich wieder den ersten Auftritt auf britischem Boden hatte. Vor allem die Frage, WO sich Harry und Meghan die Ehre geben würden, war von Interesse. Und ihre Wahl fiel auf (logisch!): die kanadische Vertretung in London!

---------------------

Mehr Promi-News:

++ Laura Müller: Playboy-Fotos hätten so nie erscheinen dürfen – DAS ist der Grund ++

++ RTL: Notarzteinsatz bei Star-Moderatorin – „Geweint vor Schmerzen“ ++

---------------------

Na, das dürfen die beiden doch gar nicht!

Der Herzog und die Herzogin von Sussex haben Botschafterin Janice Charette getroffen, wollten sich nochmal persönlich bei ihr und dem kanadischen Volk für die Gastfreundschaft in ihrem Sechs-Wochen-Urlaub offiziell bedanken. Ups, voll ins Fettnäpfchen getreten, denn: Laut royaler Etikette dürfen sich Adelige nicht offiziell für einen PRIVATEN Urlaub bedanken. Wären Harry und Meghan auf Staatsbesuch als Vertreter Großbritanniens unterwegs gewesen, wäre das kein Problem gewesen. Nicht aber in diesem Fall...

Und mal wieder Händchen gehalten...

Doch in das nächste, wesentlich größere Fettnäpfchen sind die beiden schon vorher getreten. Denn mal wieder sind die beiden bei einem offiziellen Besuch händchenhaltend unterwegs gewesen. Nicht das erste Mal bei den beiden, die sich oft und gern noch immer als Turteltäubchen. Erst im Besuchsverlauf haben beide die Hände voneinander gelassen...

---------------------------------

Mehr News zu den Royals:

++ Kate Middleton: Neue Bilder zeigen es – sie und die Queen... ++

++ Meghan Markle: Neuer Luxus-Skandal – so dekadent ist die Kanada-Reise wirklich ++

---------------------------------

Dass die beiden aber in aller Regelmäßigkeit das Protokoll vergessen, ist ja schließlich bekannt. Und solange das Pärchen so glücklich-verliebt aussieht, kann man es weder Harry noch Meghan übel nehmen...

Riesen-Schock: Meghan Markle und Prinz Harry verkünden ...

Doch nach der Rückkehr nach London folgte plötzlich ein Riesen-Schock für die Fans. Der Buckingham Palast verkündete völlig überraschend, dass das royale Paar sich vom königlichen Hof zurückzieht und nach Kanada ziehen will. Mehr zu dem krassen Statement liest du hier >>>

 
 

EURE FAVORITEN