Meghan Markle: Schlimme Vorwürfe gegen die Herzogin – „Wenn ich Harry wäre...“

Meghan Markle: Rod Steward mit harten Worten.
Meghan Markle: Rod Steward mit harten Worten.
Foto: imago images

Mit diesen Aussagen zu Meghan Markle könnte Rod Stewart durchaus recht haben. Der Sänger („Do ya think i'm sexy“, „Sailing“) hatte sich in einem langen Interview mit der Daily Mail zu Meghan Markle und vor allem ihren Weihnachtsplänen geäußert.

Die führen die Herzogin und ihre Familie in diesem Jahr nämlich in die USA. Dort will Meghan Markle zusammen mit Sohnemann Archie und Prinz Harry ganz in Ruhe und ohne großes Brimborium mit ihrer Mutter feiern. Ein Unding, wie Rod Stewart sagt.

Meghan Markle: Rod Stewart gesteht – „Ich war sehr enttäuscht“

„Ich war sehr enttäuscht, dass sich Harry und Meghan entschieden haben, dieses Jahr Weihnachten nicht mit der Queen zu feiern“, so Stewart.

-----------------

Das ist Meghan Markle:

  • Rachel Meghan Markle wurde am 4. August 1981 in Los Angeles, Kalifornien geboren
  • Seit ihrer Heirat mit Prinz Harry am 19. Mai 2018 ist Meghan Mitglied der britischen Königsfamilie
  • Zusammen mit Harry hat sie ein Kind: Baby Archie
  • Archie Harrison Mountbatten-Windsor wurde am 6. Mai 2019 geboren

-------------------

Er hat auch einen Rat an Prinz Harry, der Meghan Markle sicher nicht so sehr gefallen würde. „Wenn ich Harry wäre, würde ich sagen, dass noch genug Zeit ist, um Weihnachten mit Meghans Mutter zu feiern.“

+++ Meghan Markle: Traurige Wahrheit über die Herzogin – „Kam wie eine Bombe ...“ +++

Meghan Markle: Ist sie egoistisch?

Anders sei dies bei Harrys Oma. „Die Queen ist 93. Ich persönlich bin um die Welt geflogen, um mit meinen Eltern Weihnachten zu feiern. Eben weil ich weiß, dass wir nicht mehr so viele Male zusammen haben“

+++ Meghan Markle: Rührendes Bild aufgetaucht – „Ferien ohne ihre Lieben“ +++

Recht hat Stewart damit wohl. Die Queen scheint jedoch mit der Entscheidung von Meghan und Harry einverstanden zu sein. In einem Statement des Palastes heißt es: „Nachdem sie die letzten beiden Weihnachten in Sandringham verbracht haben, werden ihre königlichen Hoheiten dieses Jahr als neue Familie mit der Mutter der Herzogin, Doria Ragland, die Ferien verbringen. Diese Entscheidung steht im Einklang mit den Präzedenzfällen, die zuvor von anderen Mitgliedern der königlichen Familie getroffen wurden, und wird von Ihrer Majestät, der Königin, unterstützt.“

 
 

EURE FAVORITEN