Martin Rütter: Wenn du DAS an deinem Hund entdeckst – SOFORT zum Tierarzt

Das muss ein Blindenhund alles können

Das muss ein Blindenhund alles können

Beschreibung anzeigen

Die Sonne strahlt, das Wetter ist gut. Da bieten sich ausgedehnte Spaziergänge in der Natur für Hund und Halter an. Doch gerade in den warmen Monaten lauert eine fiese Gefahr im hohen Gras. Zecken und Flöhe kennen alle Hundehalter, doch Hundeprofi Martin Rütter warnt noch vor einem weiteren Insekt.

Wenn du draußen mit deinem Hund unterwegs bist, solltest du sein Verhalten genau beobachten. Martin Rütter verrät, wann du unbedingt zum Veterinär solltest.

Hund: Kennst du Hirschlausfliege?

Schon Zecken allein sind für viele Hundehalter ein Graus, doch die Hirschlausfliege setzt noch einen oben drauf. Das etwa sieben Millimeter große Insekt kann nämlich fliegen und gelangt so zu seinem Wirt. Verrät Martin Rütter auf seiner Website.

-------------------------------

Die beliebtesten Hunde-Rassen in Deutschland:

  • Platz 1: Labrador Retriever
  • Platz 2: Golden Retriever
  • Platz 3: Deutscher Schäferhund
  • Platz 4: Jack Russel Terrier
  • Platz 5: Yorkshire Terrier

-------------------------------

Wenn die Hirschlausfliege dann gelandet ist, verliert sie ihre Flügel und sucht sich eine passende Stelle zum Beißen. Das kann mächtig gefährlich werden. Zwischen Juli und Oktober sind die Blutsauger am liebsten unterwegs.

+++ Hund: DAS wird in heißen Sommern zum echten Problem! Martin Rütter gibt wertvollen Rat +++

Neben Wildtieren befällt das Insekt auch Menschen, Katzen, Pferde und eben auch Hunde. Oft kommt es nach dem Biss zu Hauterkrankungen, die von einem Bakterium mit dem klangvollen Namen Bartonella schoenbuschensis ausgelöst werden. Bei Fieber und Eiter sollte deshalb sofort ein Arzt aufgesucht werden.

Ob dein Hund befallen ist, kannst du häufig an seinem Verhalten feststellen

Ob dein Tier befallen ist, merkst du meist recht schnell an seinem Verhalten. Hunde, die von Hirschlausfliegen gebissen werden „drehen sich meist panikartig nach hinten Richtung Rute. Oft wollen Hunde dann nicht weiter gehen und versuchen sich hinten zu belecken und zu beißen“, verrät der Hundeprofi.

---------------------------------------

Weitere Nachrichten zum Thema Hund:

Hund: Herrenloser Hund trifft auf wandernde Frau – was daraus wird, ist berührend

Hund in NRW und Rheinland-Pfalz: Haustiere im Hochwasser zurückgelassen! Tagische Rettungsaktionen

Hund: Dein Vierbeiner wird von einer Wespe gestochen? Wenn er DAS tut, musst du sofort zum Tierarzt!

-------------------------------------

Das besonders Gemeine an der Hirschlausfliege ist, dass sie mehrmals zubeißt. Ein Biss dauert in der Regel zwischen 15 und 20 Minuten. „Wenn diese Parasiten einen Wirt gefunden haben, können sie sich bis zu 13 Monaten einnisten und bringen dann dort ihre Nachkommen zur Welt.“, schildert Rütter den Befall auf seiner Website.

Der Hundeprofi rät deshalb, die Tiere immer gut abzusuchen. Sollte dein Hund Fieber und eitrige Stellen bekommen, solltest du in jedem Fall zum Tierarzt gehen. Im besten Fall lässt sich die Hirschlausfliege ganz einfach auskämmen. Sollte dies aber nicht klappen, sollte ebenfalls schnell ein Tierarzt aufgesucht werden.

„Das war reine Mordlust“, berichtet Hundeprofi Martin Rütter geschockt. Was war nur passiert?

Promis und Royals

Promis und Royals