Martin Rütter: Gefährliche Szenen – „Die letzten Worte, bevor der Kopf ab war“

Hundeprofi Martin Rütter kann seine Sorge nicht ganz verbergen, als Welpe Chicano auf Schildkröte Schildi trifft. (Symbolbild)
Hundeprofi Martin Rütter kann seine Sorge nicht ganz verbergen, als Welpe Chicano auf Schildkröte Schildi trifft. (Symbolbild)
Foto: imago images / Stefan Schmidbauer

Dass bei dieser Szene niemand ums Leben gekommen ist, grenzt an ein Wunder.

Im RTL-Format „Die Welpen kommen“ begleitet Hundeprofi Martin Rütter mehrere Familien bei den ersten gemeinsamen Schritten mit ihren neuen Vierbeinern. Bei Familie Burger aus Hegnenbach (Bayern) gerät Rütter sogar in Sorge um das Leben eines Tieres.

Martin Rütter fassungslos: „Wenn der jetzt einmal...“

Die Burgers haben vor Kurzem den Afghanenwelpen Chicano bei sich aufgenommen. Doch der kleine Racker ist nicht das einzige Tier im Haus: Dort lebt bereits seit langer Zeit sein erwachsener Artgenosse Magic – und seit rund zehn Jahren auch Schildkröte Schildi. Magic und Chicano haben sich bereits vorher beschnuppern dürfen. Aber jetzt soll der Neuankömmling auch Schildi kennenlernen.

Doch wie sorglos und naiv Familie Burger diese Zusammenführung organisiert, lässt Martin Rütter nur den Kopf schütteln. Denn schon schnell wird ersichtlich, dass Chicano in Schildi erst einmal etwas ganz anderes sieht als ein liebes Familienmitglied.

----------------------

Das ist Martin Rütter:

  • Martin Rütter studierte zunächst Sportwissenschaften, ließ sich danach zum Tierpsychologen ausbilden
  • Später moderierte er neben Bettina Böttinger die WDR-Sendung „Eine Couch für alle Felle“
  • 2008 startete bei VOX seine eigene Sendung „Der Hundeprofi“
  • Mittlerweile moderiert Rütter auch die RTL-Show „Martin Rütter – Die Welpen kommen“
  • Martin Rütter wurde am 22. Juni 1970 in Duisburg geboren
  • Er hat schon diverse Bücher über das Training von Hunden verfasst

----------------------------

Er springt zu ihr hoch, schnappt nach ihr. „Alles, was sich bewegt, löst natürlich Beutefangverhalten aus“, erklärt Martin Rütter – und zeigt sich besorgt: „Das ist ein Welpe, der hat total spitze Zähne. Wenn der jetzt einmal spontan Zack macht, dann ist der Schildkrötenkopf schon getackert.“

Hundeprofi warnt: „Kann auch schief gehen“

Doch der Familienvater sieht das alles ganz entspannt, lässt Chicano ganz frei um Schildi herumhüpfen. „Der riecht ja nur, ist alles gut“, will er die anderen Anwesenden beruhigen. Über diese Einschätzung kann Martin Rütter nur noch ungläubig lachen: „Er riecht ja nur – die letzten Worte, bevor der Kopf ab war“.

+++ Martin Rütter spricht offen über Krankheit – „Ich wäre fast gestorben“ +++

+++ Martin Rütter ist fassungslos – als er sieht, was Familie mit Hund macht +++

Der Hundeprofi warnt: „Wenn es gut läuft, wird er schnell kapieren: Dieses Tier gehört zur Familie, das lasse ich in Ruhe. Es kann aber auch schief gehen.“ Glücklicherweise scheint Chicano die Schildkröte schnell zu akzeptieren – und Schildi darf ihren Kopf behalten. (at)

 
 

EURE FAVORITEN