Martin Rütter: Der Hundeprofi wird deutlich – „Lassen wir uns (...) nicht kaputt machen“

Martin Rütter hatte es angekündigt: Vier Teile seines Interviews mit „Grünen“-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock wolle er veröffentlichen. Darin, so der „Hundeprofi“ weiter, spreche er mit ihr über Themen, die ihn und auch seine Follower umtreiben.

Haustiere, Co2-Einsparungen, Antibiotika-Missbrauch sind nur drei der Themen, die die Politikerin und der „Hundeprofi“ thematisieren wollen. Dass es bei Instagram zu dem Thema nicht so friedlich zugehen würde wie zwischen ihm und Annalena Baerbock, war Martin Rütter wohl von vornherein klar.

Martin Rütter veröffentlicht zweiten Teil des Interviews mit Annalena Baerbock

Und doch musste der Tiertrainer nun durchgreifen. Auf Instagram schreibt Martin Rütter: „Ich bitte euch auch dieses Mal sachlich zu bleiben. Fachliche, sachliche Diskussion immer gern, Pöbeleien und Diffamierungen, egal gegen wen lösche und blockiere ich sofort. Die meisten Menschen hier sind tolle, freundliche Leute, ihr seid eine megageile Community, für die ich sehr dankbar bin. Das lassen wir uns von ein paar wenigen Menschen, die sich im Ton vergreifen, nicht kaputt machen, ok?!“

--------------------

Das ist Martin Rütter:

  • Martin Rütter wurde am 22. Juni 1970 in Duisburg geboren
  • Er studierte Sportwissenschaften
  • Danach ließ sich Martin Rütter zum Tierpsychologen ausbilden
  • 2008 startete bei Vox seine eigene Sendung „Der Hundeprofi“
  • Mittlerweile moderiert Rütter auch die RTL-Show „Martin Rütter – Die Welpen kommen“
  • Er hat schon diverse Bücher über das Training von Hunden verfasst
  • Beim Sender Vox laufen Rütters neue Shows „Helden auf vier Pfoten“ und „Der Hundeprofi – Rütters Team“
  • Martin Rütter betreibt mehrere Hundeschulen

---------------------

Doch worum ging es im Zweiten von vier Videos denn überhaupt? Es ging um ein Thema, das so von den Grünen nie angebracht wurde. So kursiert immer wieder das Gerücht, dass die Partei Haustiere abschaffen wolle, um so das Klima zu entlasten.

Martin Rütter hält Annalena Baerbock DAS vor

„Das ist natürlich totaler Quatsch“, entgegnet die Politikerin, nachdem Rütter ihr das Thema vorhielt. Sie habe das nie gesagt. Das habe jedoch „irgendwie den Wahlkampf eingeleitet“. Sie sei selber in einem sehr tierlieben Haushalt groß geworden, ihr liege es deshalb völlig fern, die Haltung von Hund, Katze und Co. verbieten zu wollen.

--------------

Mehr zu Martin Rütter:

Martin Rütter stößt DIESEM TV-Moderator heftig vor den Kopf – „Schätzt mich wirklich falsch ein!“

Martin Rütter mit skurrilem Hunde-Geständnis – „Das ist so schrecklich“

Martin Rütter privat: DAS wissen die wenigsten Zuschauer über ihn – „Schon fast krankhaft“

--------------

Im ersten Teil des Interviews wurde Annalena Baerbock deutlich. „Das ist falsch“, rief sie aus. Worum ging es?

Promis und Royals

Promis und Royals