Martin Rütter hört Tierarzt-Rat – bei diesen Worten schrillen beim Hundeprofi die Alarmglocken

Martin Rütter hat schon von einigen Hundeschicksalen gehört, doch diese Geschichte macht auch ihn fassungslos.
Martin Rütter hat schon von einigen Hundeschicksalen gehört, doch diese Geschichte macht auch ihn fassungslos.
Foto: imago images / Future Image

Bei diesen Worten schrillen bei Martin Rütter die Alarmglocken!

Martin Rütter ist DER Hundeprofi in Deutschland – doch trotz jahrelanger Erfahrung ist er manchmal immer noch fassungslos. In einer neuen Folge von „Der Hundeprofi – Rütters Team“ auf VOX hat Martin Rütter es mit einem ganz speziellen Fall zu tun.

Es geht um Simba, einem Mischling aus Spanien. Martin Rütter ist entsetzt, als er vom Schicksal des Vierbeiners erfährt.

Martin Rütter über Hunde-Schicksal schockiert

Martin Rütter und sein Team sind zu Gast bei der Familie Gebauer. Ihr Hund Simba bereitet ihnen Sorgen. Nicht etwa, weil er aggressiv ist - ganz im Gegenteil! Simba ist sehr aktiv, er rennt und tobt den ganzen Tag durch den Garten und hat sehr viel Energie. Martin Rütter erkennt sofort: „Der hat Feuer im Hintern“.

---------------------

„Hundeprofi“ Martin Rütter:

  • Martin Rütter wurde am 22. Juni 1970 in Duisburg geboren
  • studierte Sportwissenschaften
  • danach ließ sich Martin Rütter zum Tierpsychologen ausbilden
  • 2008 startete bei Vox seine eigene Sendung „Der Hundeprofi“
  • Mittlerweile moderiert Rütter auch die RTL-Show „Martin Rütter – Die Welpen kommen“
  • Er hat schon diverse Bücher über das Training von Hunden verfasst
  • Beim Sender Vox laufen Rütters neue Shows „Helden auf vier Pfoten“ und „Der Hundeprofi - Rütters Team“

-------------------------------

„Eigentlich ist es schön, zu sehen, wenn Simba so durch den Garten turnt, weil man sieht seine Lebensfreude, das er Spaß hat und das er auch gerne hier ist“, erklärt seine Besitzerin. Allerdings ist das Verhalten des Hundes auch gefährlich.

In den Momenten, in denen er aufgeregt ist, verletzt Simba sich selbst, indem er sich in den eigenen Schwanz beißt. Das ging so weit, dass der Tierarzt dazu riet, den gesamten Schwanz zu amputieren. Da wird der Hundeprofi zum ersten Mal stutzig und hält das für eine sehr dumme Idee.

„Wie kann man auf so eine Idee kommen?“

Doch Familie Gebauer ist ratlos. Sie haben bereits viel mit ihrem Hund probiert. Doch eine Umstellung des Futters und verschiedene Trainings brachten keinen Erfolg. Dann folgt der Schock!

+++Lena Meyer-Landrut: Sat.1 schmeißt Sängerin raus – und das ist der Grund dafür +++

So schlug der Tierarzt vor, Simba einzuschläfern, wenn sich an seinem Verhalten nichts ändere.

Da brennen bei Martin Rütter die Sicherungen durch: „Boah! Wie kann man auf so eine Idee kommen? Der ist so weit weg von einem Einschläferungskandidaten. Der hat doch alles, was er braucht. Der ist aus der Abteilung geisteskrank, dieser Gedanke“.

----------------------------

weitere Nachrichten zum Thema Hund:

----------------------------

Um Simba angemessen zu helfen, schickte der Hundeprofi eine Trainerin in die Familie. Nun soll an den Ruhephasen des Hundes gearbeitet werden. Einige Übungen an der Leine wirkten dabei schon vielversprechend. (neb)

 
 

EURE FAVORITEN