Markus Lanz (ZDF): Friedrich Merz regt sich über Intrige gegen ihn auf – „Ich kenne die Akteure“

Das ist Markus Lanz
Beschreibung anzeigen

Friedrich Merz will CDU-Vorsitzender werden und somit sein politisches Comeback feiern. Am Mittwochabend stellt er sich nicht nur Markus Lanz, sondern auch noch Alice Schwarzer, die ebenfalls in der ZDF-Talkshow zu Gast ist.

Kurz verliert der Politiker bei Markus Lanz dabei die Fassung.

Markus Lanz (ZDF): Friedrich Merz fühlt sich falsch verdächtigt

Moderator Lanz konfrontiert seinen Gast mit dessen Aussage über einen möglichen schwulen Kanzler. Sein Statement sorgte für Empörung bis in die CDU hinein.

----------------------

Die Gäste bei Markus Lanz am 14. Oktober 2020:

  • Friedrich Merz: CDU-Politiker und Kandidat für den Parteivorsitz
  • Alice Schwarzer: Herausgeberin der Frauenzeitschrift Emma
  • Gerald Knaus: Soziologe und Migrationsforscher

----------------------

Friedrich Merz war im Bild-Format „Die richtigen Fragen“ gefragt worden, ob er Vorbehalte gegen einen schwulen Kanzler habe. Er verneinte und holte dann aus: „Ich sage mal so: Über die Frage der sexuellen Orientierung, das geht die Öffentlichkeit nichts an, solange sich das im Rahmen der Gesetze bewegt und solange das nicht Kinder betrifft – an der Stelle ist für mich allerdings eine absolute Grenze erreicht – ist das kein Thema für die öffentliche Diskussion.“

Merz hatte damit in einem Atemzug sowohl eine Frage zu einem homosexuellen Regierungschef und zu Pädophilie beantwortet. Rückte er damit etwa Homosexualität in die Nähe dieser sexuellen Perversion?

+++ Zeitgleich zu Lanz lief auch die ARD-Talkshow Maischberger: Zuschauer laufen Sturm, weil Virologe Streeck harten Tobak von sich gibt +++

Friedrich Merz bei Markus Lanz (ZDF): „Was ist an diesem Satz falsch?“

Bei Markus Lanz gibt sich Merz ahnungslos: „Was ist an diesem Satz falsch?“. Alice Schwarzer fühlt ihn daraufhin auf den Zahn: „Wie meinen Sie das genau im Zusammenhang mit Homosexualität?“

Merz versucht, sich zu erklären und fühlt sich falsch verstanden. Homosexualität und Pädophilie hätten gar nichts miteinander zu tun, er habe lediglich eine Frage zu sexuellen Orientierungen von Menschen beantwortet und wo er eine Grenze ziehe.

Der CDU-Politiker räumt jedoch diesen Fehler ein: „Ich habe zwei Sätze gesagt. Den Vorwurf, den man mir machen kann, dass ich diese zwei Sätze in einem zeitlich engen Zusammenhang gesagt habe. Da war ein großer Punkt dazwischen.“

Markus Lanz (ZDF): Merz verteidigt sich immer energischer – „Ich leide darunter“

Merz wird immer energischer: „Ich bin katholisch und ich leide darunter, wie meine Kirche mit diesem Problem umgeht, offensichtlich damit nicht fertig wird. Ich komme aus Nordrhein-Westfalen und wir haben in Nordrhein-Westfalen Missbrauchsfälle gesehen, die ich mir hätte nicht vorstellen können, in der Ausbreitung, in der Vielzahl, in den ekelhaften Geschichten. Wenn ich so einen Satz sage, dann meine ich ihn so, wie ihn sage.“

----------------------

Mehr über CDU-Politiker Friedrich Merz:

  • Der 64-Jährige will CDU-Vorsitzender werden.
  • Der Sauerländer war von 2000 bis 2002 Oppositionsführer im Bundestag.
  • Nach der Bundestagswahl 2002 verlor Merz den Fraktionsvorsitz an Angela Merkel.
  • Ende 2009 schied Merz freiwillig aus dem Bundestag aus und arbeitete seitdem als Wirtschaftsanwalt, Aufsichtsrat und Unternehmensberater.
  • Bereits 2018 kandidierte er für den CDU-Vorsitz, verlor jedoch auf dem Parteitag knapp gegen Annegret Kramp-Karrenbauer. Er kam auf 48,25 Prozent.

----------------------

Während Alice Schwarzer das Thema für erledigt hält („Schön, dass wir das jetzt klären können“), hakt Moderator Lanz noch nach, wieso dieser Satz so interpretiert wurde, um Merz zu unterstellen, er habe gegen Homosexuelle einen Pädophilie-Generalverdacht. Merz empört sich darüber: „Das ist genau der Punkt, Herr Lanz! Man kann es so insinuieren. Und es wurde insinuiert. Das kam in der Nacht hoch und ist am nächsten Tag gespielt worden. Ich kenne die Akteure mittlerweile, die sich an diesem Spiel beteiligt haben.“

Friedrich Merz teilt bei Markus Lanz (ZDF) gegen „Parteifreund“ Jens Spahn aus

Namen will er aber nicht nennen. Merz: „Passen Sie auf, darüber werde ich jetzt nichts sagen. Ich habe mittlerweile die Strukturen und die Akteure gesehen, die dieses Spielchen gemacht haben.“ Man habe ihn vorsätzlich und bösartig falsch interpretiert.

Dann teilt Merz auch gegen Jens Spahn aus, der Armin Laschets Kandidatur zum CDU-Vorsitz unterstützt. Spahn, der selbst mit einem Mann verheiratet ist, hatte sich von der Aussage von Merz distanziert. Auf einer Pressekonferenz sagte der Gesundheitsminister: „Naja, wenn die erste Assoziation bei Homosexualität Gesetzesfragen oder Pädophilie ist, dann müssen Sie eher Fragen an Friedrich Merz richten.“

Merz zeigt sich angegriffen von diesem Statement: „Ich hätte mir von einem Parteifreund auch eine andere Reaktion vorstellen können.“ Spahn habe der Bild-Zeitung die gewünschte Schlagzeile geliefert, doch „man hätte das auch anders beantworten können“, schießt er gegen den Bundesminister.

----------------------

Weitere aktuelle Politik-News:

----------------------

Friedrich Merz emotional bei Markus Lanz (ZDF): „Mich beschwert dieses Thema“

Kurz verliert Merz dann die Fassung und echauffiert sich: „Mich beschwert dieses Thema. Was in dieser Gesellschaft offensichtlich jeden Tag passiert. Ich habe selber Kinder, ich habe Enkelkinder. Bei dem Gedanken alleine, dass meinen Kindern so etwas passiert, läuft es mir eiskalt den Rücken herunter. Und das werde ich in diesem Land auch sagen, egal welcher Zusammenhang da hergestellt wird!“

Markus Lanz zweifelt an RKI-Kurve – Corona-Experten deuten ungeheuren Verdacht an

In der Sendung am Dienstagabend diskutierte ZDF-Moderator Markus Lanz mit Virologin Dr. Melanie Brinkmann über die Corona-Lage in Deutschland. Er hinterfragte die Aussagekraft der RKI-Infektionskurve.

 
 

EURE FAVORITEN