Markus Lanz (ZDF): Wegen Merkel fällt CDU-Ministerpräsident aus allen Wolken, als er um 6 Uhr Nachrichten hört

Das ist Markus Lanz
Beschreibung anzeigen

CDU-Ministerpräsident Reiner Haseloff teilt in der ZDF-Sendung Markus Lanz gegen Kanzlerin Angela Merkel aus. Offen erzählt er, was vor dem gescheiterten Corona-Gipfel am Montag ablief.

Der 66-Jährige lässt bei Markus Lanz unverblümt seine Verärgerung über den Alleingang Merkels durchblicken.

Markus Lanz (ZDF): CDU-Ministerpräsident ärgert sich über Alleingang von Angela Merkel

„Wir können offen reden“, bietet Markus Lanz seinem Gast Reiner Haseloff an – und der CDU-Politiker nimmt das Angebot an. Ihn habe „genervt“, dass das Papier des Bundeskanzleramtes so spät bei ihm angekommen sei. „Da lag ich schon im Bett und habe geschlafen. Es kam kurz vor Mitternacht.“

+++ ZDF „heute Journal“: Claus Kleber und NRW-Familienminister liefern sich hitziges Wortgefecht +++

-------------------------

Die Gäste bei Markus Lanz (ZDF) am 17. November 2020:

  • Dr. Reiner Haseloff: CDU-Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt
  • Dagmar Rosenfeld: Chefredakteurin der "Welt"
  • Professorin Helga Rübsamen-Schaeff: Virologin
  • Professor Markus Rex: Polarforscher

-------------------------

Gemeint ist die Beschlussvorlage aus dem Kanzleramt vor dem Corona-Gipfel am folgenden Tag. „Eigentlich kommt es ein bisschen früher, so dass man noch mal draufschauen kann“, packt der Ministerpräsident aus. „Als ich um 6 die Nachrichten angemacht habe, wurde aus dem Papier zitiert. Und da habe ich gesagt: So war es nicht vereinbart und so wird es auch nicht kommen.“

+++ „Hart aber fair“ (ARD): Doppelmoral eines Umweltschützers? Plasberg stellt seinen Gast Hannes Jaenicke bloß +++

Nicht nur Haseloff sieht es so, auch seine Ministerpräsidenten-Kollegen. Es sei eine „gewisse Konfrontation" entstanden, lässt er durchblicken. Hintergrund ist, dass bei der Videoschalte zwischen Kanzlerin und den Länderchefs eigentlich nur eine Zwischenbilanz zum Lockdown light stattfinden sollte. Plötzlich jedoch standen neue Maßnahmen in der Beschlussvorlage des Kanzleramtes. Etwa das Tragen von Masken auch in Grundschulen, nur jeweils einen festen Spielpartner für Kinder oder die Selbstquarantäne bei Erkältungssymptomen wie Schnupfen und Husten.

+++ Kommentar: Angela Merkel spricht nach Corona-Gipfel – und hätte besser geschwiegen +++

-------------------------

Mehr über Lanz-Gast Reiner Haseloff:

  • Der 66-Jährige ist seit 2011 Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt.
  • Seit dem 1. November ist er zudem Präsident des Bundesrates.
  • Der promovierte Physiker wuchs in der DDR in der Lutherstadt Wittenberg auf.
  • Der Katholik ist verheiratet und hat zwei Söhne.

-------------------------

Markus Lanz (ZDF): CDU-Ministerpräsident kritisiert offen Merkel

Lanz will mehr Details aus seinen Gast herauslocken. Das sei doch „ein harter Affront“ gewesen, lockt der Moderator. Das Kanzleramt habe die Beschlussvorlage auch zeitgleich an die Medien durchgesteckt, „weil man Fakten schaffen“ wollte, mutmaßt er. Wobei das aufgrund der Maulwurf-Problematik bei den Corona-Gipfeln wohl gar nicht nötig gewesen wäre. Tatsächlich erklärt der Ministerpräsident, dass diese Papiere auch deshalb spät verschickt werden, damit die Inhalte nicht gleich am nächsten Tag in der Zeitung stehen.

+++ ARD provoziert: Ist Kinder kriegen schlecht fürs Klima? – „Ich bin richtig angewidert von dieser Frage“ +++

Haseloff lässt sich aber noch diese Kritik entlocken: „Ein Papier, das so weit von den Vorabsprachen abgewichen ist, ist bisher noch nicht aus dem Kanzleramt losgeschickt worden. Das ist die freundliche Formulierung zu dem ganzen Vorgang.“ Lanz übersetzt: „So einen Wahnsinn haben sie noch nicht erlebt“.

+++ Markus Lanz zofft sich mit Alice Schwarzer – „Wollen Sie allen Ernstes so einen Quatsch verbreiten?“ +++

 
 

EURE FAVORITEN