Markus Lanz nimmt Klima-Aktivistin in die Zange: „Wir sollten nicht verschweigen...“

Markus Lanz nahm Luisa Neubauer in die Zange.
Markus Lanz nahm Luisa Neubauer in die Zange.
Foto: Screenshot ZDF

Die Klimakrise hat 2019 ihr politisches Nischendasein beendet und steht wieder im Mittelpunkt der deutschen Politik. Auch bei „Markus Lanz im ZDF sind Klimakrise und die „Fridays for Future“-Bewegung längst regelmäßige Themen. So auch am Dienstag, als mit Luisa Neubauer das deutsche Gesicht der Bewegung zu Gast war. Weitere Gäste der Show waren:

  • Klaus Töpfer (CDU), ehemaliger Umweltminister
  • Maren Urner, Neurowissenschaftlerin
  • Mark Benecke, Kriminalbiologe

Und Lanz war an diesem Tag angriffslustig aufgelegt. Während der ehemalige Umweltminister Töpfer und Neubauer schnell eine gemeinsame Ebene fanden, zeigte Lanz sich immer wieder kritisch.

Markus Lanz mit vielen kritischen Fragen

„Bevor hier die endgültige Verbrüderung eintritt…“, unterbrach Lanz einen Dialog der beiden und fing sich direkt eine kleine Belehrung von Töpfer ein: „Verschwesterung.“ Neubauer nickte zustimmend.

----------------------------

Markus Lanz:

  • Das ist die Fernsehsendung „Markus Lanz“:
  • „Markus Lanz“ ist eine Talkshow im ZDF, benannt nach Moderator Markus Lanz.
  • Die 75-minütige Sendung wird dienstags bis donnerstags am späten Abend ausgestrahlt.
  • Meistens wird die Sendung einige Stunden vor der Ausstrahlung in einem TV-Studio in Hamburg-Altona aufgezeichnet, mitunter gibt es auch Live-Übertragungen.
  • In jeder Ausgabe der Show empfängt Markus Lanz vier bis fünf (meist prominente) Talk-Gäste, mit denen er zu einem pro Sendung jeweils neuen Thema spricht.

----------------------------

Der sichtlich überraschte Lanz reagierte mit einer spitzen Bemerkung: „Oh, schon wieder böses Wort. Alte weiße Männer bei der Arbeit…“ Dafür erntete der 50-Jährige zwar irritierte Blicke von Neubauer, aber Lacher aus dem Publikum.

Doch dann ging der Moderator erst recht in den Angriffsmodus über und nahm sich Neubauers neues Buch zur Brust. Ein Satz in dem Buch habe ihn verstört, so Lanz:

  • „Das Co2-intensivste, ist ein Kind in die Welt zu setzen. Nichts ist Co2-intensiver als die Geburt eines Kindes.“

„Was folgt daraus?“, wollte Lanz wissen. Doch zu einer eindeutigen Antwort wollte Neubauer sich nicht durchringen: „Naja, dass der menschengemachte Klimawandel nun mal von Menschen gemacht ist. Und das der Mensch im Kern des Problems ist, ist ja keine außergewöhnliche Feststellung.“

Neubauer: „Das ist eine Frage und das klingt hart“

Lanz will das allerdings nicht so stehen lassen und zitiert eine weitere Buchstelle: „Ist das Kinderkriegen unseren Mitmenschen gegenüber verantwortungsvoll?“ Neubauer gibt zu: „Das ist eine Frage und das klingt hart.“

Aber viele junge Frauen würden damit auf sie zukommen und sagen: „Luisa, ist es noch verantwortungsbewusst ein Kind in die Welt zu setzen?“ Dabei gehe es nicht nur um die Emissionen, die ein Mensch verursache, so Neubauer: „Ist es verantwortungsbewusst, Menschen in die Welt zu setzen, die die ganze Zeit mit dieser Krise zu kämpfen haben? Und ich weiß es nicht.“

------------------------

Mehr zu Markus Lanz:

Markus Lanz: Bild sorgt Aufregung, Watzke „verstört“ – jetzt äußert sich Erdogan

Markus Lanz: Als ein Gast DAS sagt, platzt ihm der Kragen – „Was ist bei euch los?“

Markus Lanz: Deshalb war der Moderator minutenlang nicht zu hören

------------------------

Eine definitive Antwort auf die Frage will Neubauer Lanz aber nicht geben: „Sorry, wenn Sie jetzt hören wollen, dass man keine Kinder mehr in die Welt setzen soll. So einfach ist es nicht.“

Wütende Bürger zogen Aktivisten von Zügen

Im Laufe der Sendung wird dann immer klarer, dass Lanz die Entwicklung der Klimabewegung zunehmend kritisch sieht und eine Radikalisierung fürchtet. Insbesondere bei den radikaleren Aktivisten von „Extinction Rebellion". Viele Leute würden für deren Handeln langsam kein Verständnis mehr zeigen: „Wir sollten nicht verschweigen, dass es eine andere Seite gibt.“

+++ Extinction Rebellion: Aktivisten blockieren ausgerechnet HIER – „Seid ihr wirklich so dumm?“ +++

Lanz spielt dabei auf eine Aktion der Bewegung in London an und zeigt auch ein entsprechendes Video. Aktivisten hatten die Abfahrt von Zügen ins Stadtzentrum verhindert, indem sie sich auf die Waggons setzten. Wütende Bürger hatten sie daraufhin von den Zügen gezogen.

Neubauer verteidigt radikale Aktivisten

„Das sind Szenen die sich dort abspielen. Wenn du solche Szenen hast, wie sollen wir dann noch miteinander reden?“, fragt Lanz. Doch Neubauer verteidigt die Aktivisten damit, dass sie so handeln würden, weil sie Angst vor der Zukunft hätten. Lanz gegen Neubauer - es war der Konflikt dieser Sendung.

Neubauer äußerte sich nach der Sendung via Twitter noch einmal zu Lanz harter Vorgehensweise: „Nach der Sendung heute kann man Herrn Lanz immerhin nicht mehr vorwerfen, er würde nicht kritisch genug gegenüber Klimaaktivstinnen sein. Fair enough, Aufzeichnung war eine Party.“ Es dürfte nicht die letzte gewesen sein.

 
 

EURE FAVORITEN