Luke Mockridge lässt die TV-Bombe platzen – er hat...

Das Coronavirus sorgt für eine Umstellung bei Sat1: Luke Mockridge läuft demnächst täglich im Vorabendprogramm mit seiner Sendung „Luke, allein zuhaus“.
Das Coronavirus sorgt für eine Umstellung bei Sat1: Luke Mockridge läuft demnächst täglich im Vorabendprogramm mit seiner Sendung „Luke, allein zuhaus“.
Foto: obs/SAT.1/Boris Breuer

Fans von Luke Mockridge können sich jetzt mal richtig laut freuen! Denn ab nächsten Montag (23. März) können sie den Entertrainer täglich im TV genießen – zumindest unter der Woche.

Denn das Coronavirus hat bei Sat 1 einige Pläne hinsichtlich der Sendezeiten über den Haufen geworfen. Denn durch die ausfallenden Live-Auftritte und Shows ist im Kalender von Luke Mockridge plötzlich so viel Platz frei, dass er sich einen lang gehegten Traum endlich erfüllen kann.

Luke Mockridge bekommt Show im Vorabendprogramm

Er ist vielleicht der Unterhalter, der noch am ehesten die klaffende „Showbiz“-Lücke nach dem Rücktritt von Stefan Raab zu füllen vermag: Luke Mockridge. Ein bislang feiner aber entscheidender Unterschied: Raab lieferte über Jahre jeden Abend seine Show ab. „Luke! Die Woche und ich“ erschien hingegen nur wöchentlich als Rückblick.

Doch schafft das Coronavirus ungeahnte Freiräume: Konzerte, Events oder Shows werden abgesagt, im Terminkalender des vielbeschäftigten 30-Jährigen tun sich plötzlich Lücken auf. Und gemeinsam mit Sat1 gibt es bereits einen sehr konkreten Plan, wie die gefüllt werden sollen.

Interaktive Live-Show soll Montag starten

Ab Montag, 23. März, wird dann nämlich die interaktive Live-Show „Luke, allein zuhaus“ von 18 bis 19 Uhr über die Bildschirme flimmen. Er hat somit vorerst auch eine Sendung im Vorabendprogramm! Nur am Wochenende gibt es keine Übertragung.

+++ Luke Mockridge: Schlimmer Unfall bei Dreharbeiten – er schrie vor Schmerzen +++

Auf ein Publikum muss Luke Mockridge in seinem kleinen Studio in den eigenen vier Wänden dabei jedoch verzichten – du kannst dir sicher denken warum. Die Interaktion soll dafür mit den Menschen vor den Fernsehern und Laptops stattfinden.

Zu hause bleiben soll leichter werden

„Vielleicht schaffen wir es, das deutsche Pendant zum italienischen Balkon zu werden! Ein bisschen Happy-Go-Lucky-live-Gefühl mit Musik, Talk, Schalten um die Welt und die Herausforderung, nicht nur jeden Tag zu senden, sondern irgendwie gemeinsam durch diese schwierige Zeit zu kommen! Ich mach's, solang man mich lässt!", erklärt der 30-Jährige.

Auch Sat1 Geschäftsführer Kasper Pflüger hofft: „Am Vorabend laden wir die Zuschauer ein, mit und neben Luke auf der Couch zu sitzen, auf dass das unbedingt wichtige Zuhause-Sein leichter und schöner wird."

-------------------

Mehr Themen:

„Bares für Rares“ (ZDF): Unglaublicher Zufall – als ER kommt, fällt Horst Lichter vom Glauben ab

Mann fährt 730 Kilometer zu Tinder-Date: Als er ankommt, erwartet ihn DAS

Forscher entdecken neuen Planeten – DAMIT hätten sie allerdings nicht gerechnet

-------------------

Ein Grund mehr für dich also, deine Abende lieber ohne viele soziale Kontakte zu verbringen. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN