Lena Gercke sammelt Geld für Corona-Hilfen – und erntet heftige Kritik: „Ich verstehe nicht...“

Lena Gercke rief auf Instagram zu einer Auktion für einen guten Zweck auf. Das gefiel nicht jedem.
Lena Gercke rief auf Instagram zu einer Auktion für einen guten Zweck auf. Das gefiel nicht jedem.
Foto: imago images / Spöttel Picture

Eigentlich ist es eine positive Botschaft, die Lena Gercke auf Instagram vermitteln will – doch nicht bei allen kommt das so gut an.

Auf einem Foto ist Lena Gercke mit einem Paar Sportschuhen in der Hand zu sehen. Diese hat das 32-jährige Model persönlich signiert und bietet sie nun in einer Auktion an – für einen ganz besonderen Zweck.

Lena Gercke versteigert signierte Sportschuhe

„Support your local team!“, schreibt sie unter das Bild. „Gerade die kleinen Vereine haben es in dieser Zeit nicht leicht!“ Das Geld, dass die Versteigerung der signierten Schuhe einbringt, soll direkt an Vereine gehen, die von der Corona-Pandemie stark betroffen sind.

Zweifellos eine gute Sache. Doch die Corona-Hilfen für den Sportbereich sind einigen Menschen nicht erst seit dem umstrittenen Bundesliga-Neustart ein Dorn im Auge. Und auch unter Lenas Post wird die entsprechende Prioritätensetzung hinterfragt.

User beklagt Bevorzugung des Sports bei Corona-Hilfen

In den Kommentaren meldet sich ein aufgebrachter User zu Wort, der einen ganz anderen Problembereich in den Fokus rücken will. „Ich verstehe nicht, warum dem Freizeitspaß und den Vereinen groß geholfen wird, während die Gastronomie null Unterstützung von der Regierung bekommt und man die Bürger, die in der Gastronomie arbeiten komplett vergisst“, schreibt er.

--------------------

Mehr News:

--------------------

„Macht doch lieber mal darauf aufmerksam, dass eine ganze Berufssparte von eh schon Geringverdienern gerade ohne Bremse auf eine Wand aus Beton zurast und alle wegschauen“, bittet er. Ob Lena Gercke auf diese Worte hört und bald eine Spendenaktion für Gastrobetriebe startet? (at)

 
 

EURE FAVORITEN