Kate Middleton: Jetzt kommt raus – DAS wollte sie den Royals nicht sagen

Kate Middleton und Prinz William: Die Liebesgeschichte der beiden Royals

Kate Middleton und Prinz William: Die Liebesgeschichte der beiden Royals

Prinz William und Herzogin Kate sind das Traumpaar der britischen Königsfamilie. Die beiden Royals führen schon eine sehr lange Beziehung. Bereits seit Ende 2002 sollen sie, mit Unterbrechung im Jahr 2007, liiert sein.

Beschreibung anzeigen

Kate Middleton, Prinz William und ihre drei Kinder sind eine Familie wie aus dem Bilderbuch.

Rund zwei Jahre nach der Traumhochzeit des Paares im April 2011 kam ihr ältester Sohn George zur Welt. Wie auch für alle anderen jungen Eltern hat sich für Kate Middleton und Prinz William einiges geändert, als der kleine Prinz geboren wurde.

Kate Middleton wollte Royals DAS nicht verraten

Doch anders als bei Bürgerlichen hatten Kate und William schon vor der Geburtgroßen Druck: Die Thronfolge musste gesichert werden, die Frischvermählten ein Kind bekommen. Sowohl im Palast als auch bei den Fans waren die Erwartungen groß. Schon Monate bevor Kate schwanger war, gab es zahlreiche Spekulationen um ein Baby des Paares.

Laut Royals-Autor Robert Jobson und dem englischen „Express“ hatten Kate und William daher einen Plan. Sie wollten dem Königshaus - Queen Elizabeth und Prinz Charles inklusive - anfangs nichts von der Schwangerschaft erzählen, bis sie sicher wussten, dass mit dem Baby alles in Ordnung ist.

--------------------

Das ist Kate Middleton:

  • Catherine Elizabeth Middleton wurde am 9. Januar 1982 in Reading geboren
  • Durch ihre Heirat mit Prinz William wurde sie zur Herzogin von Cambridge bekannt
  • Kate Middleton wuchs in bürgerlichen Verhältnissen auf: Ihre Eltern sind Flugbegleiter und betreiben einen Versandhandel für Partyzubehör
  • Prinz William lernte sie während ihres Studiums im Herbst 2001 kennen
  • Kate und William heirateten am 29. April 2011
  • Die beiden Royals haben drei gemeinsame Kinder: Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis

--------------------

Doch der Plan scheiterte. Die werdenden Eltern mussten die Schwangerschaft früher öffentlich machen, als ihnen lieb war. Denn Kate Middleton litt – wie auch bei ihren zwei folgenden Schwangerschaften – unter extremer Übelkeit, hyperemesis gravidarum, und musste sogar im Krankenhaus behandelt werden.

Im Zuge des Aufenthalts machte der Palast die Baby-News publik, obwohl die Herzogin die kritischen ersten zwölf Wochen noch nicht überstanden hatte.

------------------

Weitere Royals-News:

Kate Middleton als zukünftige Königin bekam DAS von der Queen – es sagt alles

Meghan Markle steht vor großem Dilemma: Prinz Harry „total zerrissen“

Prinz William muss wöchentlich bei der Queen antanzen – darauf bereitet sie ihn schon vor

------------------

Kate Middleton: Schwangerschaft wurde frühzeitig publik

Royals-Expertin Ashley Pearson laut „Express“: „Kate und William haben sich lange darüber unterhalten, wie sie das der Welt mitteilen wollten, aber es war sicher nicht so. Die meisten Prominenten und vor allem Royals warten, bis das erste Trimester vorbei ist.“

Auch wenn die Schwangerschaft früher und anders als gewollt verkündet wurde, war das später vergessen: Am 22. Juli 2013 konnten Kate Middleton und Prinz William endlich ihren Sohn George Alexander Louis in den Händen halten. (cs)