Kate Middleton: Bittere Nachricht – die Herzogin muss ...

Das ist die britische Thronfolge

Queen Elisabeth II. ist seit 1952 Königin von Großbritannien. Doch wer kommt nach ihr in der Thronfolge?

Beschreibung anzeigen
  • Das Coronavirus ist auch bei den britischen Royals angekommen
  • Es zwingt Kate Middleton zu einem krassen Schritt
  • Im Video oben: Die britische Thronfolge

Wenn sich die Öffentlichkeit in der Coronakrise mehr und mehr in den eigenen vier Wänden abspielte, haben sich Kate Middleton und Prinz William weiterhin gezeigt und waren greifbar für das Volk. Doch das ist nun vorbei!

Kate Middleton und Prinz William waren die Letzten der britischen Royals, die trotz der Corona-Krise noch Termine in der Öffentlichkeit wahrnahmen, während sich der Rest der royalen Familie bereits in häusliche Quarantäne begeben hatte. Sie gaben ihren Untertanen Hoffnung in der schweren Zeit.

Kate Middleton: Die Herzogin bleibt in der Coronakrise ab sofort zuhause

Getreu dem Motto: Wenn Kate Middleton und Prinz William noch da sind, dann kann es nicht ganz so furchtbar sein. Dann wird alles wieder gut.

Aber auch für Kate und William ist damit jetzt Schluss. Ein Insider verriet dem britischen 'Express': Kate Middleton muss zuhause bleiben. Grund dafür sind die drei Kinder, die sie mit Prinz William hat.

Kate Middleton unterrichtet George und Charlotte zuhause

Prinzessin Charlotte und die beiden Prinzen Louis und George dürfen nämlich, ähnlich wie Tausende weitere Kinder in Großbritannien, ihre Schule nicht mehr besuchen. Durch das Coronavirus wäre der Kontakt zu anderen Kindern zu gefährlich.

Ergo werden auch die Mini-Royals nun von Zuhause unterrichtet. Dementsprechend werden auch Kate Middleton und Prinz William vorerst daheim bleiben, so der 'Express'. Die Familie wird die Zeit vermutlich in ihrer Wohnung im Kensington Palast verbringen.

Wo steckt die königliche Familie?

Der Experte kann sich aber auch gut vorstellen, dass Kate Middleton mit ihren Liebsten in ihr Landhaus Amner Hall umgezogen ist, da London derzeit als das Epizentrum der Corona-Epidemie in Großbritannien gilt.

+++ Kate Middleton: Nicht zu fassen – seltenes Bild zeigt sie mit... +++

Unklar ist, wie lange die Familie dort verbleiben wird. Wünschen sich doch viele Briten, dass William als künftiger König gerade in einer Krise wie dieser, weiterhin für sein Volk da ist. Jedoch ist auch vielen klar, dass die königliche Familie gerade in dieser Zeit mit gutem Beispiel vorangehen muss.

---------------

Das ist Kate Middleton:

  • HRH Catherine, Duchess of Cambridge, GCVO wurde am 9. Januar 1982 in Reading, England geboren
  • Ihr Geburtsname ist Catherine Elizabeth „Kate“ Middleton
  • Sie ist mit dem englischen Prinzen William verheiratet
  • Das Paar hat drei Kinder
  • Prinzessin Charlotte Elizabeth Diana of Cambridge (4), Prinz Louis of Cambridge (1) und Prinz George of Cambridge (6)
  • Laut britischen Medien soll es immer wieder Ärger zwischen ihr und Meghan Markle gegeben haben

----------------

Die Krise führte sogar zu kuriosen Szenarien innerhalb des Königshauses. Um was es geht, kannst du hier nachlesen.

Prinz William will wieder als Pilot arbeiten

Während seine Frau sich liebevoll um die Kinder kümmert, verfolgt Prinz William ganz andere Pläne: Medienberichten zufolge will der 37-Jährige seinen früheren Job als Militär-Pilot wieder aufnehmen. Doch dieser Traum scheint nun zu platzen. Hier mehr dazu.

+++ Royals: Hiobsbotschaft in Corona-Krise! Prinz William und Kate richten traurige Worte an... +++

Boris Johnson auf Intensivstation

Die Auswirkungen der Coronakrise bekommt aber nicht nur das britische Königshaus mit. Auch der Premierminister Boris Johnson ist schwer erkrankt. Britische Medien teilten am Montagabend mit, dass er sich auf der Intensivstation befinde. Er wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Erste Informationen am Mittwochmorgen sagen, dass das Fieber des britischen Premiers offenbar etwas gesunken sei. Eine gute Nachricht.

Sein politischer Vertreter Dominic Raab hat sich nun sehr emotional geäußert. Seine Worte an Boris Johnson kannst du hier nachlesen.

 
 

EURE FAVORITEN