Kasia Lenhardt: Ex von Fußballstar Jerome Boateng ist tot! So eindeutig waren ihre letzten Worte

Kasia Lenhardt ist tot. Die Ex-GNTM-Kandidatin wurde leblos in einer Wohnung in Berlin gefunden.
Kasia Lenhardt ist tot. Die Ex-GNTM-Kandidatin wurde leblos in einer Wohnung in Berlin gefunden.
Foto: IMAGO / Future Image

Kasia Lenhardt ist tot. Das Model wurde nur 25 Jahre alt. Die Ex von Fußball-Star Jerome Boateng starb am Dienstag ganz überraschend in einer Wohnung in Berlin-Charlottenburg.

Ihre Familie bestätigte den Tod von Kasia Lenhardt. „Mit großer Bestürzung und Trauer müssen wir den unerwarteten Tod unserer geliebten Tochter Kasia am 9. Februar 2021 bestätigen“, teilte die Familie am Mittwoch über ihren Anwalt mit.

Kasia Lenhardt: Ex-Freundin von Jerome Boateng ist tot

Die Familie von Kasia Lenhardt bedankte sich für die Anteilnahme und bat, von Trauerbekundungen abzusehen, „damit wir in diesen schweren Stunden zu uns selbst finden können“. Die ehemalige „GNTM“-Teilnehmerin, die zuletzt durch die Beziehung mit Bayern-München-Star Jerome Boateng in den Fokus der Öffentlichkeit geraten war, hinterlässt einen Sohn.

Ein Sprecher der Polizei Berlin hatte am Mittwochmorgen gegenüber dieser Redaktion erklärt, dass es am Dienstagabend um 20.30 Uhr einen Einsatz in Charlottenburg wegen des Verdachts auf Suizid gab. Die Polizei fand eine leblose, weibliche Person vor. „Hinweise auf ein Fremdverschulden gab es nicht“, so der Polizeisprecher.

+++„The Masked Singer“: In die Falle getappt – Star verplappert sich vor laufender Kamera+++

Mittlerweile gibt es keine Zweifel mehr. Die weibliche Person war Kasia Lenhardt.

Kasia Lenhardt: Letzte Nachricht bei Instagram ist tieftraurig

Kasia Lenhardt, die 2012 durch ihre Teilnahme bei „Germany's next Topmodel“ bekannt geworden war, hatte sich erst am 2. Februar von Jerome Boateng getrennt.

Ihr letzter Instagram-Post, den Kasia vor einer Woche absetzte, liest sich im Nachhinein besonders dramatisch. Dort teilte das Model ein Bild von sich in schwarz-weiß, schrieb dazu: „Now is where you draw the line. Enough“ (zu Deutsch: „Hier musst du die Grenze ziehen. Es ist genug.“)

-----------

Das war Kasia Lenhardt:

  • Kasia Lenhardt nahm 2012 bei „GNTM“ teil
  • sie kam ins Finale
  • Dort belegte die damals 16-Jährige den vierten Platz
  • Gewinnerin war 2012 Luisa Hartema
  • nach GNTM war sie bei „Hell's Kitchen“ und „Models im Babyglück“ zu sehen
  • von Januar 2020 bis Februar 2021 war sie mit Fußballweitmeister Jerome Boateng liiert

-------------

Und auch ein Bild aus ihrer Insta-Story, das Kasia Lenhardt erst am Montag postete, macht betroffen. Das Model fotografierte sich dafür ganz in schwarz in einem Spiegel. Dazu schrieb sie: „New Chapter“ (zu Deutsch: „Ein neues Kapitel“). Was sie damit meinte, wird nun für immer ihr Geheimnis bleiben.

ProSieben gedenkt verstorbener GNTM-Kandidatin

Der Sender Prosieben, bei dem Kasia Lenhardt während ihrer Zeit bei GNTM zu sehen war, zeigte sich bestürzt und twitterte: „Wir sind traurig. Sehr traurig. Und sind mit unseren Gedanken bei deiner Familie, deinen Freunden und bei dir, liebe Kasia Lenhardt.“

+++ Mark Forster teilt Foto: Was will er damit sagen? +++

Dieselbe Nachricht wurde auch am Donnerstagabend (11. Februar) im Fernsehen eingeblendet. Kurz bevor die zweite Folge der neuen GNTM-Staffel begann, wurde der Bildschirm schwarz und der Text aus dem ProSieben-Tweet war zu lesen. GNTM-Chefin Heidi Klum hat sich aber bisher nicht zum Tod ihres Ex-Schützlings geäußert.

Kasia Lenhardt: Promi-Kolleginnen trauern um Kasia Lenhardt

­GNTM-Kollegin Sara Kulka meldete sich kurz nachdem der Tod bekannt wurde, bei Instagram. Mit Tränen in den Augen sagt sie: „Ich habe gerade eine ganz schreckliche Nachricht erfahren. Eine junge Frau, eine Mutter, eine ganz tolle Person ist gegangen. Ist gestorben. Von uns gegangen.“

+++ Jerome Boateng macht öffentlich Schluss – so reagiert Kasia Lenhardt +++

Nunmehr hat sich auch Cathy Hummels mit traurigen Worten zum Tode von Kasia Lenhardt geäußert. „Ich bin schockiert und wirklich traurig. Wie verzweifelt muss sie gewesen sein? Wie traurig? Auch ich hatte in der Vergangenheit mal den Gedanken, dass ich nicht mehr leben mag. Nicht wegen Mobbing, sondern meiner Depressionen. Und eins kann ich euch sagen: Suizid schafft man nur, wenn man ganz unten ist“, so die Frau von Mats Hummels.

Cathy Hummels möchte sich mit ihrem Post gegen „Hate, Bodyshaming und Cybermobbing“ stark machen. „Es macht Menschen kaputt. Es tut mir so leid, liebe Kasha. Ich wünschte tatsächlich, dass ich dir geschrieben hätte. Auch weil wir beide in der Fussballerwelt verkehren und ich weiß, wie brutal das sein kann. Mit wievielen Vorurteilen, Neid und Missgunst man konfrontiert wird“, so Hummels weiter.

+++„Bares für Rares“ (ZDF): Experte fällt DIESES Urteil – Kandidatin verlässt die Trödelshow sofort+++

Nach Tod von Kasia Lenhardt: Jerome Boateng bricht Klub-WM ab

Jerome Boateng hatte vor gut einer Woche die Trennung von Lenhardt bekannt gegeben. Auf seinem Instagram-Account schrieb Boateng: „Wie aus den Medien bekannt ist, habe ich die Beziehung mit Kasia Lenhardt beendet. Wir werden ab sofort getrennte Wege gehen. Das ist bedauerlich. Für meine Familie und mich ist es aber das einzig Richtige. Ich musste diesen Schritt machen und einen Schlussstrich ziehen.“

--------------

Das ist Jerome Boateng:

  • Jérôme Agyenim Boateng wurde am 3. September 1988 in Berlin geboren
  • Er steht derzeit bei Bayern München unter Vertrag
  • Zuvor spielte Boateng unter anderem bei Manchester City, dem Hamburger SV und Hertha BSC

--------------

Boateng, der mit dem FC Bayern München eigentlich am Donnerstag im Finale der Klub-WM spielen sollte, reiste am Dienstag wegen der Nachricht über Ex-Freundin Kasia Lenhardt aus Katar ab. Das bestätigte sein Trainer Hansi Flick auf einer Pressekonferenz des Teams. „Jérôme kam auf mein Zimmer und hat gebeten, dass er nach Hause reisen darf“, so Flick. Er habe diesem Wunsch entsprochen.

>>Anmerkung der Redaktion<<

Zum Schutz der betroffenen Familien berichten wir normalerweise nicht über Suizide oder Suizidversuche, außer sie erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wer unter Stimmungsschwankungen, Depressionen oder Selbstmordgedanken leidet oder jemanden kennt, der daran leidet, kann sich bei der Telefonseelsorge helfen lassen. Sie ist erreichbar unter der Telefonnummer 0800/111-0-111 und 0800/111-0-222 oder im Internet auf www.telefonseelsorge.de. Die Beratung ist anonym und kostenfrei, Anrufe werden nicht auf der Telefonrechnung vermerkt.

 
 

EURE FAVORITEN