Karl Lagerfeld seit einem Jahr tot: Ein Detail wirft Fragen auf

Die Kollektion von Karl Lagerfeld macht seit seinem Tod mehr Umsatz denn je.
Die Kollektion von Karl Lagerfeld macht seit seinem Tod mehr Umsatz denn je.
Foto: imago images / Starface

Er war ein Modezar, eine Ikone, ein Ausnahmetalent. Genau ein Jahr ist es nun her, dass die Welt mit Karl Lagerfeld (†85) einen ihrer größten Modeschöpfer unserer Zeit verloren hat. Der Visionär starb am 19. Februar 2019 an Prostatakrebs. Aber eine Sache bleibt seinen Fans ewig erhalten: seine Mode.

Neben Luxuslabels wie Chanel und Fendi, für die Karl Lagerfeld als kreativer Kopf fungierte, steckt in seiner Eigenmarke Karl Lagerfeld wohl aber am meisten die Persönlichkeit des Modedesigners. Und die läuft seit seinem Tod sogar besser denn je.

Karl Lagerfeld seit einem Jahr tot: Dieses Detail wirft Fragen auf

Der CEO der Lagerfeld-Marke, Pier Paolo Righi, verriet dem Handelsblatt: „Der Umsatz des Unternehmens ist im vergangenen Jahr um 50 Prozent auf 300 Millionen Euro gewachsen.“ Für das laufende Jahr erwarte er noch mal ein Plus von 30 Prozent.

Wie das auch nach seinem Tod möglich ist? Daran arbeitet ein Team aus 50 Mitarbeitern, das den kreativen Erlass Karl Lagerfelds auch weiterhin nach dessen Vorstellungen weiterführen möchte. „Dieses Vermächtnis wurde von Karl aufgebaut und hat seine Ideen und seinen Geist wie ein Schwamm aufgesogen“, erklärte Righi weiter.

-------------

Mehr Themen:

+++ Karl Lagerfeld ist tot – einfach unglaublich, wie viel Geld er hinterließ +++

+++ Wegen Karl Lagerfeld: Bei dieser Durchsage brechen Models reihenweise in Tränen aus +++

-------------

Karl Lagerfeld: Seine Ideen waren wie Luft zum Atmen

Für Karl Lagerfeld selbst war der Prozess des Kreierens eine Art Lebenselixier. Auf seiner Website schrieb er: „Etwas zu entwerfen ist für mich wie zu atmen, ich tue es nicht bewusst, es passiert einfach.“

Am Mittwoch, ein Jahr nach der Schocknachricht seines Todes trauern seine Fans und Kollegen immer noch um den wohl meist gefeierten Fashionstar des 21. Jahrhunderts. Vor allem seine langjährige Muse Baptiste Giabiconi (30) ist stolz, einen besonderen Platz im Leben von Karl Lagerfeld eingenommen zu haben. Gegenüber RTL erzählt das Model:

„Karl war letztlich ein Gefangener seiner eigenen Person. Dank mir kam eine gewisse Frische in sein Leben, eine gewisse Freiheit. Er sagte sich: 'Ich kann auch wie alle anderen sein. Ich bin zwar nicht wie alle anderen, aber mit Baptiste, kann ich es ein bisschen sein.‘“

 
 

EURE FAVORITEN