Jürgen Drews: Schock-Geständnis über Ballermann-Song – „So einen Schrott…“

Jürgen Drews verrät ein Geheimnis über einen seiner bekanntesten Songs.
Jürgen Drews verrät ein Geheimnis über einen seiner bekanntesten Songs.
Foto: imago images/Chris Emil Janßen

Mit Ballermann-Sänger Jürgen Drews verbindet man vor allem einen ganz bestimmten Song: „Der König von Mallorca“. Der Musiker bezeichnet sich selbst als den König von Mallorca, trat dort lange Zeit regelmäßig vor feierndem Publikum auf.

Dabei war es gerade der Song, den Jürgen Drews eigentlich gar nicht veröffentlichen wollte.

Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel
Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel

Jürgen Drews: Nicht angetan von eigenem Song

Das gab der Schlagerstar jetzt in der VOX-Doku „Schlager ist mein Leben“ zu. Demnach war der 75-Jährige zunächst gar nicht angetan von der Idee, ein Lied wie den Mallorca-Partykracher rauszubringen.

Drews: „Du glaubst doch nicht, dass ich so einen Schrott singe. Dann habe ich mir aber trotzdem gesagt: ‘Du machst einen Fehler, wenn du es nicht singst. Dann singt es nämlich irgendwann ein Anderer und du ärgerst dich.‘“ Danach habe er das Lied seiner Frau Ramona vorgespielt, wie er weiter verrät. Die war zunächst ebenso wenig begeistert: „Wenn du das singst, ist das deine Todes… dann ist aus, dann kannst du nach Hause fahren.“

--------------------

Das ist Mallorca-Star Jürgen Drews:

  • Jürgen Ludwig Drews wurde am 2. April 1945 in Nauen geboren
  • er ist ein deutscher Schlagerstar
  • Seine ersten musikalischen Schritte machte Drews in den 1970er Jahren bei den „Les Humphries Singers“
  • 1973 startete er parallel dazu eine Solokarriere
  • 1976 hatte er mit „Ein Bett im Kornfeld“ seinen ersten großen Hit
  • Am Ballermann trat er regelmäßig auf
  • Seit 1995 ist Jürgen Drews mit Ehefrau Ramona verheiratet,
  • Jürgen und Ramona haben eine Tochter (Joelina Drews, 24 Jahre alt)

--------------------

Jürgen Drews: Entscheidung hat sein Mallorca-Schicksal besiegelt

Entgegen aller anfänglicher Bedenken brachte Jürgen Drews den Song raus, ist mittlerweile heilfroh darüber. Schließlich ist dieser unter anderem der Grund für seine Mallorca-Karriere. „Gut, dass ich den ‘König von Mallorca‘ habe, denn der hat mich in diese Partyschiene reinkatapultiert. Weil wer ist denn so bescheuert und haut sich eine Krone auf die Birne und einen Umhang um? Der muss ja wirklich einen an der Waffel haben“, erzählt der Sänger in der TV-Doku.

--------------------

Weitere Themen zu Jürgen Drews:

Jürgen Drews offen wie nie: „Ich habe meine...“

Jürgen Drews will Interview geben, doch plötzlich muss er…

Jürgen Drews: DIESER Satz ist ein Schock – „Das muss nicht...“

--------------------

Letztendlich konnte er dank des Songs genau das machen, was er so innig liebt: das Publikum einheizen. „Party zu machen auf der Bühne, das ist das Geilste, was es gibt. Das macht so einen Spaß, weil Party heißt, du feierst mit den Leuten zusammen. Du musst auch zum Anfassen da sein.“

+++ Jürgen Drews: Schock für den „König von Mallorca“ – „Machtlos“ +++

Die ganze Doku „Schlager ist mein Leben“ kannst du bei TVNow sehen.