Jörg Pilawa überrascht mit ehrlichen Worten: „Ich finde das beschämend“

ProSieben: Die bekanntesten Moderatoren des Senders

ProSieben: Die bekanntesten Moderatoren des Senders

Seit dem Sendestart 1989 ist ProSieben aus der deutschen TV-Landschaft nicht mehr weg zu denken. Wir stellen einige der bekanntesten Moderatoren des Senders vor.

Beschreibung anzeigen

TV-Star Jörg Pilawa dürfte in Deutschland vielen vermutlich durch seine Quizshows bekannt sein. Dass der Moderator aber in seinem Privatleben einem ganz anderen Thema nachgeht, das mit der glitzernden TV-Welt so gar nichts zu tun hat, wissen voraussichtlich nur die wenigsten.

In der ProSieben-Show „Zervakis & Opdenhövel. Live.“ macht Jörg Pilawa am Mittwochabend um 21.25 Uhr auf ein wichtiges Thema aufmerksam.

Jörg Pilawa zu Gast bei „Zervakis & Opdenhövel. Live.“: Moderator macht ehrliche Ansage

Die Lebensmittellage in Deutschland sieht für viele Bürgerinnen und Bürger düster aus. Die Corona-Pandemie und der Ukraine-Krieg haben zum Preisanstieg geführt. Für viele sind die Kosten mittlerweile nur noch schwer zu tragen.

-----------------------------------

Drei Fakten über Jörg Pilawa:

  • Jörg Pilawa Pilawa 1994 bei ProSieben mit der Moderation der Show „2 gegen 2“
  • Bei der ARD moderiert er regelmäßig das „Quizduell“
  • Mitte Mai 2022 wird die einvernehmliche Trennung von seiner Frau Irina Pilawa öffentlich

-----------------------------------

Wie ProSieben in der Programmvorschau zu der Livesendung ankündigt, sei daraufhin auch die Nachfrage bei der Tafel extrem gestiegen. Jörg Pilawa ist bereits seit vielen Jahren aktiver Unterstützer der Hilfsorganisation. Er sagt: „Ich hätte nie gedacht, dass es in Deutschland mal Leute gibt, die hungern. Ich finde das beschämend!“

Jörg Pilawa zeigt öffentliches Engagement für die Tafel bei „Zervakis & Opdenhövel. Live.“

Im Gespräch mit Linda Zervakis und Matthias Opdenhövel spricht er jetzt öffentlich über die Organisation und die schwierige Lage, in der sie sich aktuell befindet.

Denn auch die Lebensmittel- und Geldspenden werden knapper. Dabei ist die Tafel für viele Bürgerinnen und Bürger der letzte Ausweg, um regelmäßig an bezahlbare Nahrung zu kommen. „Während die Tafel aktuell fast doppelt so viele Essen an Bedürftige ausgibt wie sonst, ist die Spendenbereitschaft generell zurückgegangen. Die Leute merken: 'Ich brauche mein Geld'“, so Pilawa vorab.

-----------------------------------

Mehr ProSieben-Show-News:

-----------------------------------

Den ganzen Beitrag zeigt ProSieben im Anschluss an „TV total“ und online im Livestream.

Hier erfährst du, mit welcher Show Jörg Pilawa neuerdings bei Sat.1 zu sehen ist. (sj)