Veröffentlicht inPromi-TV

„Immer wieder sonntags“: Stefan Mross verzweifelt – „Das wollte ich eigentlich gar nicht machen“

Immer wieder sonntags: 3 Fakten, die du über Stefan Mross noch nicht kennst

Bereits seit 2005 moderiert Stefan Mross "Immer wieder sonntags". Hier drei Fakten über den Trompeter und Sänger, die du noch nicht kennst.

Ja, Stefan, da hättest du dich aber auch mal ruhig etwas genauer ausdrücken können. Gerade einmal knapp fünf Minuten war die vierte Ausgabe „Immer wieder sonntags“ in diesem Jahr alt, als Stefan Mross das erste Mal sein Publikum maßregeln musste. Dabei hatte es der Entertainer selbst provoziert.

Was war geschehen? Mit „Flippers“-Sänger Olaf Malolepski hatte Stefan Mross eine echte Schlager-Legende zu „Immer wieder sonntags“ eingeladen. Klar, dass das auch ausgiebig gefeiert werden musste.

„Immer wieder sonntags“: Stefan Mross muss sein Publikum maßregeln

Und so war es wenig überraschend, dass der Applaus zu Beginn der Show mehr als ausgiebig ausfiel. Das war der Moment, in dem Stefan Mross das erste Mal eingreifen musste. „Wartet, wartet“, rief der 46-Jährige, machte Handbewegungen, die verdeutlichen sollten, dass das Publikum doch bitte mit dem Applaus aufhören möge. Als das nicht klappte, resignierte der Moderator: „Die nachfolgenden Sendungen überziehen wir um alles Mögliche.“

—————–

Das ist „Immer wieder sonntags“:

  • Die erste Ausgabe von „Immer wieder sonntags“ lief am 11. Juni 1995 in der ARD
  • Die Sendung wurde von 1995 bis 2003 von Max Schautzer moderiert
  • 2004 übernahm Sebastian Deyle
  • Seit 2005 hat Stefan Mross das Ruder in der Hand
  • In der Sendung sind verschiedene Promis als Gäste zu sehen
  • Tickets für die Show gibt es online

—————-

Doch es wurde noch besser. „Ich wollte noch was sagen. Wir ziehen den Hut vor einem ganz großen Künstler“, sagte Mross, wandte sich Olaf von den „Flippers“ zu und begann zu singen: „Wir sagen danke schön, 40 Jahre die Flippers.“

Sofort sprangen ihm die Zuschauer im Europapark Rust zur Seite und sangen den Gassenhauer lautstark mit. Zu viel für Mross. Wieder versuchte er sein Publikum zu stoppen. Ohne Erfolg.

„Immer wieder sonntags“: Stefan Mross verzweifelt – „Das wollte ich eigentlich gar nicht machen“

„Tschhhht, tschhht, ahhhh, ahhh, das wollte ich eigentlich gar nicht machen, so euphorisch“, erklärte Mross. Dieser Part war nämlich eigentlich erst für einen späteren Zeitpunkt der Show gedacht. Naja, Olaf von den „Flippers“ dürfte es egal gewesen sein. Er lässt sich sicherlich gerne auch mehrfach feiern.

Ebenso wie Andrea Berg. Die durfte am Sonntag nämlich „Immer wieder sonntags“ eröffnen. Es war also der Tag der Legenden in der ARD.

————-

Mehr Promi-News:

—————

Vor wenigen Tagen war Andrea Berg übrigens noch bei der„Immer wieder sonntags“-Konkurrenz. Wer heute im ZDF-„Fernsehgarten“ auftritt, kannst du hier nachlesen.