„Immer wieder sonntags“: Fans enttäuscht – ARD schmeißt Show aus dem Programm

Stefan Mross hat frei: Am Sonntag läuft kein Immer wieder sonntags.
Stefan Mross hat frei: Am Sonntag läuft kein Immer wieder sonntags.
Foto: imago images/POP-EYE

Stellt dir vor, es ist wieder sonntags und es läuft kein „Immer wieder sonntags“. Für viele Fans ein kaum zu ertragener Zustand. Doch nun bittere Realität.

Immer wieder sonntags“ gehört in den warmen Monaten zum morgendlichen Ritual vieler ARD-Zuschauer. Sonntags um zehn geht der Fernseher an und Stefan Mross dreht fröhlich am Gute-Laune-Rad. Doch nicht an diesem Sonntag.

„Immer wieder sonntags“ fällt aus: Stefan Mross nicht zu sehen

Immer wieder sonntags“ fällt aus. Solltest du am Sonntag den Fernseher starten, wird dich dort nicht der fröhliche Mittvierziger mit Lederhose anstrahlen. Wer will schließlich nach seiner Hochzeitsnacht arbeiten?

Moderator Stefan Mross hat am Abend zuvor seiner Liebsten live im Ersten das Ja-Wort gegeben. Da können es die Zuschauer ihm auch mal nachsehen, dass er nicht „Immer wieder sonntags“ am Tag darauf moderiert.

Bitter nur: Schon am Sonntag zuvor war Stefan Mross nicht zu sehen, sondern ein Mann im schwarzen Gewand. Die ARD hat „Immer wieder sonntags“ am Pfingstsonntag aus dem Programm geworfen. Dafür zeigt der Sender den evangelischen Gottesdienst aus der St. Egidien-Kirche zu Nürnberg. Anders als der „Fernsehgarten“ setzt „Immer wieder sonntags“ also an Pfingsten aus.

„Immer wieder sonntags“: Show fliegt heute aus dem Programm der ARD

Und auch in der Woche darauf müssen „Immer wieder sonntags“-Fans ganz stark sein. Auch da fällt die Volksmusik-Show aus. Am 7. Juni warten dafür das „Rumpelstilzchen“ und „Der gestiefelte Kater“ auf die ARD-Zuschauer.

-------------------

Das ist „Immer wieder sonntags“:

  • „Immer wieder sonntags“ ist eine Musik- und Unterhaltungsshow
  • Die Sendung wird seit 1995 ausgestrahlt
  • Der Name der Sendung spielt auf einen Evergreen des Schlagerduos Cindy & Bert an
  • Stefan Mross ist der Moderator
  • Viele Schlager- und Volksmusikstars treten in der Show auf

---------------------

Die nächste Ausgabe von „Immer wieder sonntags“ findet erst wieder am 14. Juni statt. Dann sind aber Stefan Mross und der kleine Holzwurm Willi wieder am Start.

+++ Stefan Mross: Bitter! „Immer wieder sonntags“-Star und Anna-Carina haben sich... +++

„Immer wieder sonntags“: Auch nach der Pause ohne Publikum

Leider jedoch auch wieder ohne Publikum. Keine einfache Situation, wie „Immer wieder sonntags“-Moderator Stefan Mross im Interview mit dieser Redaktion erzählte.

+++ Stefan Mross: „Immer wieder sonntags“-Star lüftet Liebes-Geheimnis +++

„Ich bin ja eine Rampensau. Ich liebe das Publikum und ich brauche es auch. ‚Immer wieder sonntags‘ bedeutet ja auch zwei Stunden Livesendung, bei der im Publikum immer irgendetwas passiert. Das steht nicht im Buch, das ist spontan. Und dieser doppelte Boden ist nun weg. Das wird ein ganz schmaler Grat. Ich will ja auch Zuhause nicht den Eindruck erwecken, dass der Mross sich jetzt tot labert“, so Stefan Mross kurz vor der ersten Show 2020.

+++ Florian Silbereisen: Überraschendes Geständnis! Schlagerstar: „Ich bin ...“ +++

Seine Befürchtungen sollten sich jedoch als unbegründet herausstellen. Auch ohne Publikum lieferte Mross in den ersten Sendungen eine starke Leistung ab. Das ganze Interview mit Stefan Mross findest du hier.

----

Das ist Stefan Mross:

  • Stefan Mross wurde am 26. November 1975 in Traunstein (Bayern) geboren
  • Er ist ein deutscher Trompeter, Sänger und Moderator
  • Er moderiert die Sendung „Immer wieder sonntags“
  • Er war unter anderem mit Schlagersängerin Stefanie Hertel verheiratet
  • Aktuell ist er mit der Sängerin Anna-Carina Woitschak zusammen
  • In diesem Jahr haben die beiden das Album „Stark wie zwei“ aufgenommen
  • Er hat zwei Töchter und einen Sohn

---

Nächste Sendung „Immer wieder sonntags“ am 14. Juni

Doch wenn du dich fragst, warum die Sendung auch nach dem Pfingstwochenende nicht ausgestrahlt wird, erklärt eine Sprecherin des SWR auf Anfrage dieser Redaktion: „Am 6. und 7. Juni 2020 sollten ursprünglich „die Finals - Rhein-Ruhr 2020“ stattfinden, eine Sportveranstaltung, die sechzehn deutsche Meisterschaften umfasst. Aufgrund der dazugehörigen Sportübertragung wurde in der Jahresplanung keine Ausgabe „Immer wieder sonntags“ eingeplant. Nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie haben sich die beteiligten Sportfachverbände, die Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen sowie die übertragenden TV-Sender ARD und ZDF einvernehmlich auf eine Verschiebung des Gesamtevents „Die Finals“ verständigt. Eine weitere Ausgabe "Immer wieder sonntags" konnte zu diesem Zeitpunkt leider nicht eingeplant werden."

 
 

EURE FAVORITEN