„Hartz 4“-Empfängerin will Sohn vor die Tür setzen – um endlich gesund zu werden

„Hartz 4“-Empfängerin Beate stellt Pascal ein knallhartes Ultimatum.
„Hartz 4“-Empfängerin Beate stellt Pascal ein knallhartes Ultimatum.
Foto: RTL II

Hartz 4“-Empfängerin Beate geht die Kraft aus. Während sie selbst gegen Depressionen kämpft, macht ihr auch noch ihr Sohnemann Pascal zu schaffen.

Der 19-Jährige hat die Schule abgebrochen. Jetzt droht ihm seine Mutter mit einem knallharten Ultimatum. Die „Hartz 4“-Empfängerin kann und will sich offenbar nicht länger mit den Problemen ihres Sohnes rumschlagen. Um ihr Leid geht es in der „Hartz und herzlich“-Folge am Dienstagabend.

Hartz 4“-Empfängerin ist überfordert mit 19-jährigem Sohn

Warum musste es so weit kommen? Das fragt sich Beate, die seit 1995 „Hartz 4“ bezieht. Die 52-Jährige ist entsetzt, als sie davon erfährt, dass ihr Sohn Pascal einfach die Schule abgebrochen hat.

Beate wirft ihrem Sohnemann vor, sich bewusst quer zu stellen. „Du hast keinen Bock, dann habe ich auch irgendwann keinen Bock mehr. Dann suchst du dir ein betreutes Wohnen und dann gerne, komm! Das interessiert mich nicht mehr“, platzt es aus der sichtlich gestressten Mutter heraus.

Die Nerven bei Beate liegen blank. Sie weiß einfach nicht mehr, wohin mit ihrem Sohn. Der 19-Jährige sollte ihrer Meinung nach längst auf eigenen Beinen stehen können. „Ihr wollt immer erwachsen sein, ihr wollt immer alles: 'Schön Bierchen und haste' nicht gesehen.' Ja dann mach was, dann zeig mir, dass du erwachsen bist“, so Beate.

-----------------------

Das ist „Hartz 4“:

  • „Hartz 4“ heißt eigentlich Arbeitslosengeld II
  • Es wurde zum 1. Januar 2005 eingeführt
  • Es ist die Grundsicherungsleistung für erwerbsfähige Leistungsberechtigte nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch
  • Es soll Leistungsberechtigten ermöglichen, ein Leben zu führen, das der Würde des Menschen entspricht
  • Allerdings kann es durch zulässige Sanktionen gekürzt oder ganz gestrichen werden
  • Die gesetzliche Grundlage für das ALG II bildet das Zweite Buch Sozialgesetzbuch

-----------------------

Hartz 4“-Empfängerin droht Sohn mit Rauswurf

Sollte sich Pascal nicht langsam zusammenreißen, sehe sie sich gezwungen, ihn vor die Tür zu setzen: „Dann musst du gehen, Pascal.“ Dass sich Beate immer wieder den Kopf um ihr jüngstes Kind zerbrechen muss, trage nicht dazu bei, dass sie endlich gesund werden könne.

„Ich will ja auch eine Therapie machen. Ich will gesund werden – ohne Medikamente. Das kann ich aber nicht, wenn ich faule Kinder zu Hause habe, die nix machen, die mich nicht unterstützen. Dann kann ich nicht in die Klinik, weil ich meinen Kopf hier habe“, erklärt sie Pascal.

Pascal hat dafür allerdings gar kein Verständnis. Verbittert fasst er vor der RTL2-Kamera zusammen: „Den eigenen Sohn will sie vor die Tür schmeißen. Das ist unglaublich.“

-----------------------

Mehr zu „Hartz und herzlich“:

„Hartz 4“-Empfängerin stellt fragwürdige Theorie auf! „Wenn ich arbeiten würde, wäre es für mich auch okay“

„Hartz 4“-Empfängerin kämpft gegen Vorurteile: „Die wissen nicht, was ich täglich für einen Kampf habe“

„Hartz 4“-Empfänger hat Drogenrückfall – dann erhält die Familie eine weitere Schock-Nachricht

-----------------------

Die drohenden Worte seiner Mutter scheinen bei dem 19-Jährigen nicht anzuschlagen. Statt ihr zu versprechen, dass er sich bessern wolle, entgegnet er nur patzig: „Ich habe jemanden, zu dem ich gehen kann.“

Ob sich Pascal wirklich noch anstrengen und seine Mutter bei ihrer Therapie unterstützen wird, siehst du in den kommenden Folgen von „Hartz und herzlich“ bei RTL2. Ganze Folgen findest du auch in der TVNOW-Mediathek.

 
 

EURE FAVORITEN