„Hartes Deutschland“ (RTL2): Junkie hat Hausverbot in Suchteinrichtung – DAS ist der traurige Grund

Das „Drob Inn“ in Hamburg will Drogenabhängige unterstützen – doch Jacky hat es sich mit den Verantwortlichen verscherzt.
Das „Drob Inn“ in Hamburg will Drogenabhängige unterstützen – doch Jacky hat es sich mit den Verantwortlichen verscherzt.
Foto: Screenshot TVNOW

Die Stadt Hamburg ist voll von Drogenschwerpunkten. Bei „Hartes Deutschland“ werden gleich mehrere Schicksale von Drogenabhängigen in der Hansestadt beleuchtet.

Viele von ihnen sind zudem obdachlos und leben auf der Straße. Die Zahl der Obdachlosen hat sich im vergangenen Jahr fast verdoppelt, wie es bei „Hartes Deutschland“ heißt.

Hartes Deutschland“ in Hamburg: Junkie spritzt sich Heroin in den Hals

Eine von ihnen ist Jackie. Sie ist drogenabhängig und schlägt sich auf den Straßen Hamburgs durch. Die Kameras von „Hartes Deutschland“ beobachten sie dabei, wie sie sich mithilfe eines Autospiegels einen Schuss Heroin direkt in den Hals spritzt.

Eine besonders gefährliche Aktion, da zahlreiche Blutgefäße, Nerven und Muskeln in dieser Region beschädigt werden können. Doch das ist der 34-Jährigen egal. Sie ist angetrieben von ihrer Sucht.

-------------

Das ist „Hartes Deutschland“:

  • Die Doku-Serie „Hartes Deutschland“ wird bei RTLZWEI ausgestrahlt
  • Die TV-Kameras begleiten Drogenabhängige durch ihren Alltag, der von Kriminalität und dem Leben auf der Straße geprägt ist
  • Zudem werden Gesetzeshüter, Gastronome und Bürger zu ihren Eindrücken befragt
  • In Hamburg gilt vor allem der Stadtteil St. Georg als Drogenschwerpunkt

-------------

Jackie wurde aus der Beratungsstelle für Drogenabhängige gekickt

In der Suchteinrichtung „Drob Inn“ hat Jackie Hausverbot. Dabei würde sie es sich so sehr wünschen, endlich einen Entzug hinter sich zu bringen.

Doch Jackie hat gegen die Regeln der Beratungsstelle verstoßen: Sie ist in der sogenannten Fixerstube wegen Drogen zusammengebrochen. Anschließend musste sogar ein Rettungswagen gerufen werden, um das Leben der Frau zu retten.

-------------

Mehr zu „Hartes Deutschland“:

„Hartes Deutschland“ (RTL2): Junkie berichtet von herzloser Szene – „Wenn ich da ne Knarre gehabt hätte...“

„Hartes Deutschland“ (RTL2): Drogenabhängiger lebt seit Jahren auf der Straße – „Das Schlimme ist ...“

„Hartes Deutschland“: Junkie erzählt von seiner Tochter – ein Satz verdeutlicht das Drama eines ganzen Lebens

-------------

Das „Drob Inn“ bietet Junkies frische Spritzen

Das „Drob Inn“ ist eine der wichtigsten Anlaufstellen für Hamburger Junkies. Die Mitarbeiter der Einrichtung bieten den Drogenabhängigen warme Mahlzeiten, Getränke sowie frische Spritzen oder Pflaster. Seit dem Jahr 2000 sei das Konsumieren von Drogen im „Drob Inn“ legal. Im Jahr 2017 suchten rund 3.000 Menschen die Einrichtung auf.

Ein Drogenabhängiger aus Frankfurt am Main berichtet davon, wie herzlos die Drogenszene sein kann. Warum Luis sogar schon andere Junkies umbringen wollte, liest du hier >>>

 
 

EURE FAVORITEN