„GZSZ“: Heftige neue Folgen – Zuschauer sind entsetzt

Das ist „Gute Zeiten, schlechte Zeiten"

Das ist „Gute Zeiten, schlechte Zeiten"

Es ist eine der erfolgreichsten Serien im deutschen Fernsehen „Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Wir stellen die Daily Soap vor.

Beschreibung anzeigen

Die RTL-Dailysoap „GZSZ“ war schon immer dafür bekannt, vor keinem Thema Halt zu machen. Missbrauch und Gewalt wurden thematisiert, sogar vor Mord schreckten die „GZSZ“-Macher nicht zurück. Nun jedoch rückt ein ganz anderes Thema in den Mittelpunkt des RTL-Dauerbrenners.

Wir sprechen von Spielsucht. Tobias Evers (gespielt von Schauspieler Jan Kittmann) war eigentlich weg von der Spielerei, doch durch eine unglückliche Wette rutscht er wieder in den Strudel der Sucht. Im Interview mit RTL spricht Darsteller Kittmann über seine Rolle und die Reaktion der Zuschauer auf das sensible Thema.

„GZSZ“: Neue Folgen sorgen für Entsetzen bei den Zuschauern

Er selbst habe sich über die Aufgabe gefreut, so Kittmann:„Suchterkrankungen und Zwänge fordern Schauspielern und Schauspielerinnen einiges ab, wenn man vorhat, es authentisch darzustellen. Menschen, die an einer Sucht erkranken, handeln nicht rational oder logisch, ihre Impulskontrolle und Gefühlsregulation sind gestört. Das heißt, sie können den Impuls zum Spielen nicht mehr kontrollieren und richten zunehmend ihr ganzes Leben darauf aus. Dieses innere Gefühlschaos der Betroffenen lässt sich schwer nachvollziehen, geschweige denn nachempfinden, wenn man es nicht selbst durchgemacht hat“, erklärt der Schauspieler.

Es sei daher wichtig, das Thema einer breiten Masse zu unterbreiten, erklärt der 39-Jährige. Somit sei der Weg über „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ optimal – auch, wenn das nicht jedem gefällt.

„GZSZ“: Neue Thematik sorgt aber auch für Dankbarkeit

„Die ersten Reaktionen waren reichhaltig und natürlich wieder so unterschiedlich wie die Menschen eben sind. Es gab natürlich Zuschauer und Zuschauerinnen, die absolut entsetzt sind und überhaupt kein Verständnis für Tobias‘ Verhalten aufbringen können und glauben, es sei ein Zeichen von Schwäche. Es gab aber auch Zuschauer und Zuschauerinnen, die ihr Mitgefühl für Tobias zum Ausdruck brachten. Am besten fand ich persönlich die Reaktionen ehemaliger Glücksspielsüchtiger, die sehr dankbar darüber sind, dass wir bei GZSZ diese Thematik aufgreifen und über die schon ausgestrahlten Folgen gesagt haben, dass es sehr gut wiedergegeben wird“, so Kittmann gegenüber RTL.

-----------

Mehr News aus der Welt der Promis:

----------

Als schockiert kann man auch einige Follower von Verona Pooth bezeichnen. Die ist nämlich urplötzlich völlig verändert.