Veröffentlicht inPromi-TV

Frühstücksfernsehen-Star Daniel Boschmann zeigt Jahrbuch – „Ein Foto ist erschreckend“

Frühstücksfernsehen-Star Daniel Boschmann teilt ein außergewöhnliches Video mit seinen Fans. SO haben sie ihn sicherlich noch nie gesehen.

u00a9 IMAGO/Nicole Kubelka

Sat.1 Frühstücksfernsehen: Das sind die Moderatoren

Dieser Fototrend beherrscht gerade die sozialen Medien und begeistert auch so manchen Promi: KI-generierte Jahrbuchfotos der App „Epik“. Auch Frühstücksfernsehen-Star Daniel Boschmann und seine Kollegin Alina Merkau probieren sich an dem neuen Trend.

„Boschi“ teilt das Ergebnis kurzerhand mit seinen Followern auf Instagram. Was letztendlich dabei rauskommt, überrascht nicht nur die Fans des beliebten Moderators, sondern auch ihn selbst.

„Frühstücksfernsehen“-Star Daniel Boschmann in jungen Jahren

Es ist im Grunde genommen ganz einfach: Jeder App-Nutzer von „Epik“ kann dort Selfies von sich hochladen, den Modus „Jahrbuch“ auswählen und gegen einen Obolus von 6,99 Euro Bilder von sich in diesem Stil erhalten. Frühstücksfernsehen-Star Daniel Boschmann hat diesen Trend ausprobiert und ist von den Ergebnissen überrascht. Die Fotos hat er in einem kurzen Clip zusammengeschnitten und mit seinen Followern geteilt.

„Ich habe mein Jahrbuch auch wiedergefunden. Ein Foto ist erschreckend nah der Realität“, schreibt der Sat.1-Moderator zum Video mit den KI-generierten Bildern von sich. Im Video sieht man Daniel Boschmann in verschiedenen Outfits als „Jugendlichen“. Für die Fans ein toller Anblick.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Fans von Daniel Boschmann überrascht

Während viele Fans den Trend feiern und dem Moderator sogar glatt abkaufen, dass die Bilder echt sind, haben andere Bedenken. In den Kommentaren gehen die Meinungen dann doch etwas auseinander:

  • „Richtig cool, super Idee, wo du dich sonst immer etwas bedeckt hältst.“
  • „Dafür auch sieben Euro ausgegeben? Um paar Bilder zu haben, die unreal sind?“
  • „Hammer Bilder. Ich bin nur gerade verwirrt. Bist du es wirklich?“

Mehr Nachrichten haben wir hier für dich zusammengestellt:


Auch Alina Merkau und zahlreiche andere Prominente schließen sich dem Trend an und lassen durch künstliche Intelligenz Bilder von sich generieren. Ein Trend, der aber auch ganz schnell mal nach hinten losgehen könnte…