„Frühstücksfernsehen“: Marlene Lufen äußert Appell – „Hab das mein ganzes Leben lang beobachten können“

Sat.1 Frühstücksfernsehen: Das sind die Moderatoren

Sat.1 Frühstücksfernsehen: Das sind die Moderatoren

Beschreibung anzeigen

Frühstücksfernsehen“-Moderatorin Marlene Lufen hat sich in jüngster Vergangenheit schon für so einige wichtige Themen eingesetzt und ihre Meinung geäußert. Insbesondere ihre Kritik an den Corona-Beschlüssen erregte Anfang des Jahres großes Aufsehen.

Nun hat sich der „Frühstücksfernsehen“-Star einem weiteren emotionalen Thema gewidmet. Marlene Lufen kann nicht länger wegschauen.

Frühstücksfernsehen“-Star macht auf Protesttag aufmerksam

Auf dem Instagram-Account der „Frühstücksfernsehen“-Bekanntheit drehte sich am 5. Mai alles um den Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Dazu trat Marlene Lufen in den Hintergrund und rückte ihre Freundin Anja in den Fokus.

Zu einem Schnappschuss aus ihrer Kindheit, der die junge Marlene neben ihrer Freundin Anja zeigte, schrieb die Sat.1-Moderatorin: „Wir wollen alle gleich behandelt werden. Für Menschen mit Behinderung ist das ein Wunsch, der nicht immer in Erfüllung geht. Ich hab das mein ganzes Leben lang beobachten können, weil meine Freundin Anja oft schwierigere Umstände erlebt hat.“

----------------------------------------

Das ist Marlene Lufen:

  • Marlene Franz wurde am 18. Dezember 1970 in Berlin geboren
  • Seit 1997 moderiert sie das Sat.1-„Frühstücksfernsehen“
  • Von 2001 bis 2007 moderierte sie die Sendung „WDRpunkt Köln“
  • Als Kandidatin war sie 2006 bei „Das große Promibacken“ zu sehen
  • Im Jahr 1997 heiratete sie den „Sportschau“-Moderatoren Claus Lufen – das Paar trennte sich 2019
  • Marlene Lufen hat einen Sohn und eine Tochter

----------------------------------------

Frühstücksfernsehen“-Moderatorin appelliert: „Lasst uns das angehen

Noch heute würden Menschen mit Behinderung im Alltag von „Firmen, Ämtern, Transportunternehmen und Sportstätten“ benachteiligt werden, wie Marlene Lufen erklärte.

Damit soll endlich Schluss sein. „Wir können das besser! Und wir profitieren davon, wenn alle gleiche Rechte und Chancen haben. Lasst uns das angehen“, forderte die 50-Jährige bei Instagram. Dazu teilte sie den Hashtag „Inklusion“, der vor allem an diesem Tag im Rahmen der dazugehörigen „Aktion Mensch“-Kampagne genutzt wurde.

----------------------------------------

Mehr zum „Frühstücksfernsehen“:

„Frühstücksfernsehen“: Alina Merkau sorgt für Spannung – „In ein paar Tagen darf ich mehr zeigen“

„Frühstücksfernsehen“: Zuschauer kann nicht mehr – weil er DAS in der Studioküche entdeckt

„Frühstücksfernsehen“: Vanessa Blumhagen mit Freund unterwegs, als ihr DAS passiert – „Verrückte Zeiten“

„Frühstücksfernsehen“: Vanessa Blumhagen sendet enttäuschende Nachricht an Fans – „Tut mir leid“

----------------------------------------

Für ihren Beitrag erhielt Marlene Lufen viel Lob und Unterstützung:

  • „Ach, du bist einfach toll!“
  • „Marlene, du bist mein Vorbild als Mensch, Frau, Mama und alles andere, was du noch bist. Dich muss es hoch 1.000.000 geben. Nur dann wird die Welt wirklich besser!“
  • „Danke dir als Mama von zwei beeinträchtigen Mädchen! So wertvoll und wichtig darauf aufmerksam zu machen.“
  • „Super Aktion! Schönes Statement von dir.“

Zuletzt machte Marlene Lufen mit einem gewagten Outfit auf sich aufmerksam. Welchen Lady-Gaga-Look die Fernsehmoderatorin einfach nachstylen musste, erfährst du hier.

Am Donnerstag (6. Mai) ereilte die Moderatoren vom „Frühstücksfernsehen“ eine traurige Nachricht. Ihr ehemaliger Kollege Jan Hahn ist im Alter von 47 Jahren unerwartet verstorben. Am nächsten Tag kämpfte Karen Heinrichs in der Sat.1-Sendung mit den Tränen. Mehr dazu hier >>>