„Frühstücksfernsehen“: DIESE Regieanweisung sorgt für großes Gelächter – „Um Gottes Willen“

„Frühstücksfernsehen“-Moderator Matthias Killing.
„Frühstücksfernsehen“-Moderator Matthias Killing.
Foto: imago images / Future Image

Das Sat.1 Programm Frühstücksfernsehen ist für jeden Spaß zu haben. Diesmal ist die Stimmung besonders gut – denn es geht um Kohl. Klingt komisch, ist aber so.

Doch nicht nur der Kohl alleine sorgt für mächtig Gelächter im Studio des Frühstücksfernsehens, sondern ebenso eine bestimmte Regieanweisung.

Frühstücksfernsehen: Regieanweisung sorgt für Stimmung

Diesmal geht es in der Sendung um das Superfood Kohl. Star-Koch Ralf Zacherl erklärt seine Besonderheiten und kocht eine warme Mahlzeit zum Probieren. „Man hat was Leckeres, was Warmes, es ist irgendwie auch locker zu essen, schmeckt super und ist wahnsinnig gesund“, berichtet Zacherl und auch Moderatorin Alina Merkau scheint begeistert.

Dann kommt es allerdings zum Kohl-Eklat.

-------------------------------------------------------

Das könnte dich auch interessieren:

+++ Sommerhaus der Stars: Liebes-Schock nach Sendung – ausgerechnet SIE gehen nun getrennte Wege +++

+++ „Tatort“: ARD zeigt neuen Krimi aus Dresden – Meinung der Zuschauer ist eindeutig +++

+++ Frühstücksfernsehen: Psychologe hat Tipp für Daniel Boschmann – er handelt sofort +++

-------------------------------------------------------

Frühstücksfernsehen: Regieanweisung verursacht Kohl-Eklat

„Großartig! Sehr gut!“, tönt es von Matthias Killing. Er dreht sich zu Redakteur Lukas Haunerland um und fragt: „Hast du was bekommen?“ „Ich darf gleich die Reste essen“, antwortet Haunerland mit Blick zur Küche. Plötzlich lacht Killing auf und berichtet: „Es gab die Regieanweisungen: ‚Bitte Lukas füttern!’“ Damit bringt er alle Anwesenden – besonders Haunerland – vor laufender Kamera laut zum Lachen. Haunerland nimmt erwartungsvoll eine Schüssel Kohl entgegen und probiert. Aber das war noch nicht alles.

-------------------------------------------------------

Das ist Alina Merkau:

  • geboren am 21. März 1986 in Berlin-Charlottenburg
  • nach dem Studium volontierte sie beim Radio und arbeitete bei verschiedenen Radio-Sendern
  • seit 1996 steht Alina Merkau auch als Schauspielerin vor der Kamera
  • das Frühstücksfernsehen auf Sat.1 moderiert sie seit 2014, zusammen mit Matthias Killing
  • Alina Merkau ist verheiratet und hat eine Tochter

-------------------------------------------------------

Frühstücksfernsehen: Rosenkohl-Eklat – „Um Gottes Willen“

Denn bei Killing kommt plötzlich Futterneid auf: „Guck mal, wie du gefüttert wirst!“ Daraufhin möchte Haunerland ihm etwas anbieten. Die darauffolgende Regieanweisung bringt das Fass zum Überlaufen: „Matze will bitte auch mit Resten versorgt werden.“ Doch daraus wird nichts. Der Grund für diesen Gag: Matthias Killing mag überhaupt keinen Rosenkohl!

Sobald er das von Zacherl hoch angepriesene Superfood sieht und riecht, welches Haunerland in seiner Hand hält, dreht er sich auch schon wieder weg. „Dann ist der Löffel ja verbraucht“, merkt Haunerland an. „Wir dürfen ja den Löffel nicht verbrauchen. „Um Gottes Willen“, bestätigt Killing, in Coronazeiten muss man schließlich besonders vorsichtig sein und leitet schnell das neue Thema ein.

Na dann, guten Appetit, Herr Haunerland!

Frühstücksfernsehen: Marlene Lufen mit mutiger Aktion im Live-TV – „Bitte nicht so nah kommen“

Ungeschminkt vor laufender Kamera? Für viele der absolute Horror. Alina Merkau hat sich getraut. Ihr Erfahrungsbericht über die Reaktionen zur ungeschminkten Wahrheit kannst du hier nachlesen. (ali)

 
 

EURE FAVORITEN