„Frühstücksfernsehen“ (Sat.1): Nach Tränen-Ausbruch – Ukraine-Dolmetscherin überrascht mit ehrlicher Beichte

Sat.1 Frühstücksfernsehen: Das sind die Moderatoren

Sat.1 Frühstücksfernsehen: Das sind die Moderatoren

Beschreibung anzeigen

Marlene Lufen und ihr Kollegen-Team vom Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ sind eigentlich für ihre gute Laune am Morgen bekannt. Doch seit der Krieg in der Ukraine wütet, werden auch in der Live-Show leisere Töne angeschlagen.

Am Dienstagmorgen (1. März) begrüßt die Moderatorin passend dazu einen ganz besonderen Gast beim „Frühstücksfernsehen“ – Ukraine-Dolmetscherin Kateryna Rietz-Rakul.

„Frühstücksfernsehen“-Moderatorin Marlene Lufen – emotionales Interview mit Ukraine-Dolmetscherin

Die Ukrainerin sorgte mit ihrer Übersetzung beim TV-Sender „Welt am Sonntag“ für Aufsehen, als sie bei der Rede des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj plötzlich in Tränen ausbrach.

Beim „Frühstücksfernsehen“ spricht sie jetzt über den Zwischenfall und die Ursache für ihren Aussetzer. „Ich kann nicht sagen, dass es etwas Konkretes war“, so Kateryna Rietz-Rakul.

„Frühstücksfernsehen“-Gast Kateryna Rietz-Rakul spricht über Tränen-Aussetzer in Live-Show

Als Dolmetscherin ist sie es gewohnt auch über unschöne Themen zu sprechen. Normalerweise könne sie allerdings beim Übersetzen einfach „abschalten“. Doch der Krieg in der Ukraine bereitet auch ihr große Angst.

Die Dauerbeschallung durch ihren Job ist dabei nicht förderlich, wie sie erzählt: „Als Dolmetscher im Studio verfolgst du einfach die Nachrichten non stop“.

„Frühstücksfernsehen“: Ukraine-Dolmetscherin überrascht mit Meinung zu Wolodymyr Selenskyj

Dass sie einmal bei einer Ansprache ihres Präsidenten Tränen vergießen würde, hätte sie früher vermutlich nicht gedacht, denn: „Ich war unzufrieden mit seiner Arbeit, ich habe ihn nicht gewählt“, sagt sie. Die Karriere von Wolodymyr Selenskyj dürfte zu Beginn einigen etwas fragwürdig vorgekommen sein, immerhin wurde er als Schauspieler bekannt und engagierte sich erst sehr viel später in der Politik.

-----------------------------------------

Mehr zum „Frühstücksfernsehen“:

-----------------------------------------

Mittlerweile hat der ukrainische Präsident allerdings längst bewiesen, dass er für sein Volk alles tun würde und seinem Amt mehr als gerecht wird. Kateryna Rietz-Rakul sagt heute: „Bei dem was er tut, stehe ich zu 100 Prozent hinter ihm.“

Moderatorin Vanessa Blumhagen hatte bereits eine böse Vorahnung, jetzt bestätigt sie es. Was das ist, erfährst du hier >>>