„First Dates“ (Vox): Veganer erntet Spott und Hohn im Restaurant – „Keine Prinzipien mehr“

Das ist die Vox-Sendung „First Dates"

Das ist die Vox-Sendung „First Dates"

Sie ist ein fester Bestandteil des Vox-Vorabendprogramms die Kuppelshow „First Dates". Wir stellen die Sendung vor.

Beschreibung anzeigen

Selten hat ein Trend für so viel Diskussionsstoff gesorgt wie der Veganismus. Im „First Dates“-Restaurant, wo sich Singles zu einem gemeinsamen Dinner treffen, kommt das Thema selbstverständlich auch immer wieder auf den Tisch.

So auch bei den „First Dates“-Kandidaten Steffi und Robert. Als der Servicetechniker gerade sein Gericht bestellen möchte, hat seine Date-Partnerin nur noch Spott und Hohn für ihn übrig.

„First Dates“: Robert ernährt sich vegan – „Sehe das nicht so schwarz und weiß“

Dabei fängt alles so gut an. An der „First Dates“-Bar lernen sich die beiden kennen, strahlen regelrecht vor Freude. „Ich bin total geflasht“, platzt es schon in den ersten Minuten aus Robert.

Nachdem Roland Trettl sie wenig später an den Tisch führt, scheint die Stimmung jedoch zu kippen. Der 34-Jährige verrät, dass er Veganer sei. Dabei betont Robert aber: „Ich sehe das nicht so schwarz und weiß.“ Ein komplett veganer Lebensstil wie zum Beispiel der Verzicht auf Lederwaren komme für ihn nicht in Frage. Nicht gerade konsequent, wie Steffi findet.

----------------------------------------

Das ist „First Dates“:

  • „First Dates – Ein Tisch für zwei“ ist eine Kuppelshow aus Köln
  • Seit dem 5. März 2018 wird die Sendung bei Vox ausgestrahlt
  • Gastgeber ist der TV-Koch Roland Trettl
  • In einet Restaurant-Kulisse lernen sich die Kandidaten bei einem Blind Date kennen
  • Als Erstes trinken sie einen Drink an der Bar, dann werden sie zu ihrem Tisch geführt, wo sie ein Gericht auswählen und gemeinsam essen
  • Am Ende jeder Folge entscheiden die Teilnehmer, ob sie Interesse an einem zweiten Date hegen

----------------------------------------

First Dates“: Steffi genervt – „Muss mich nicht als Veganer deklarieren“

Als kurz darauf Kellner Tim an ihren Tisch tritt, um die Bestellung aufzunehmen, wird Robert das selbstauferlegte Label als „Veganer“ schließlich zum Verhängnis. Während Tim ihm eine Alternative zu den angebotenen Speisen, die leider nicht durchweg vegan sind, machen will, winkt der Potsdamer ab: „Ich bin nicht ganz so hundertprozentig, deswegen sage ich, ich würde mich auch auf vegetarisch breitschlagen lassen.“

Da kann Steffi nicht länger an sich halten und prustet los: „Zehn Minuten hier und keine Prinzipien mehr!“ Autsch, der dürfte gesessen haben. Im Einzelinterview erklärt die Psychologin später, dass sie Roberts Haltung als unglaubwürdig empfindet. „Ich esse auch wenig Fleisch und muss mich nicht als Veganer deklarieren“, stellt die 30-Jährige klar.

----------------------------------------

Mehr zu „First Dates“:

„First Dates“ (Vox): Kandidatin fühlt sich unwohl – „Hätte man beim zweiten Date erzählen können“

„First Dates“ (Vox): Frau will Mann direkt sitzen lassen – der Grund sorgt für Kopfschütteln bei den Zuschauern: „So ein Schwachsinn“

„First Dates“ (Vox): Als Kellnerin Mariella DAS bei einem Paar mitbekommt, ist sie fassungslos – „Werde ich nie verstehen“

----------------------------------------

Am Ende des Dates wünscht sich Robert zwar ein zweites Treffen mit Steffi, doch die lehnt ab. Mit seinem Veganer-Dasein hat diese Entscheidung allerdings nichts zu tun.

Du hast die Sendung verpasst? In der TVNOW-Mediathek kannst du die ganze Folge von „First Dates“ nochmal sehen.

Nicole und Guido können hingegen kaum glauben, dass die Vox-Produktion sie zusammengeführt hat. Welch irrer Zufall die beiden verbindet, liest du hier.

Promis und Royals

Promis und Royals