First Dates (Vox): Fassungslosigkeit! Als dieser Kandidat seinen Flirtpartner sieht, reagiert er ausgerechnet SO

First Dates-Shock (Vox): Die Dating-Show findet in dem Restaurant von Roland Trettl statt. (Symbolbild)
First Dates-Shock (Vox): Die Dating-Show findet in dem Restaurant von Roland Trettl statt. (Symbolbild)
Foto: dpa

Unfassbart! Bei der Dating-Show „First Dates“ bei Vox treffen sich von Montag bis Freitag Pärchen, um die Große Liebe zu finden. Mal funkt es auf den ersten Blick, mal will die Chemie zwischen den Kandidaten leider so gar nicht stimmen. Kurz vor Jahresende zeigte der TV-Sender am Montagabend ein „Best of“ der Show.

Auch mit dabei: Sebastian (30) und Frank (47). Die beiden suchen den Partner fürs Leben. Die beiden homosexuellen Männer haben sich in der Datingshow „First Dates - Ein Tisch für Zwei“ auf Vox gedatet.

First Dates (Vox): Kandidaten treffen sich, doch einer reagiert SO

Offenbar lief das Treffen bei „First Dates“ allerdings nicht so, wie es sich die beiden Kandidaten vorgestellt hatten.

+++ „Traumschiff“ im ZDF: Silbereisen ist empört – und will 20-Jährigen festnehmen... +++

Sebastian ist seit mehreren Jahren Single und sucht einen Mann für gemeinsame Stunden. Er hofft, ihn nun zu finden. Dann tritt Frank an die Restaurantbar.

Als Sebastian seinen Flirtpartner sieht, verzieht er ein bisschen das Gesicht. Sie begrüßen sich mit einer kurzen Umarmung - doch es wird nicht unbedingt besser.

+++ Whatsapp: Silvestergrüße und lustige Sprüche – hier gibt's die besten Ideen +++

Als Frank erzählt, dass er in Berlin wohnt, fragt Frank, warum der 30-Jährige dort lebe. Sebastian antwortet, er wolle die Welt entdecken, die Großstadt sehen und sich vielleicht noch mal neu entdecken. Frank sagt nur, Berlin sei ihm zu groß.

Das kommt sichtlich nicht gut an bei Sebastian. Aber sie stoßen erst mal an. Sebastian sagt, er trinke den „Geist der Liebe“; denn er habe die Hoffnung, noch an diesem Abend von diesem getroffen zu werden.

--------------------------------

Mehr News:

--------------------------------

Frank will wissen, wie alt Sebastian ist. Der Altersunterschied von 17 Jahren sei aber kein Problem: „Ne, das passt“, sagt Frank. Sebastian reagiert bloß mit einem „Ja“. Er beißt die Lippen zusammen und schaut weg. Das Gespräch ist wieder unterbrochen.

Frank schätzt Sebastian als einen offenen, sehr direkten Menschen ein, so wie Frank sich das eigentlich auch gewünscht habe. Das erklärt der 47-Jährige in einem Zwischenschnitt.

Für Sebastian war es schnell klar

Sebastian wirkt nachdenklich. Dann fragt er den Moderator Roland Trettl, der die Show leitet: „Kann ich ein Veto einlegen?“ Roland Trettl fragt irritiert: „Was für ein Veto?“

Sebastian macht klar: „Alles ganz schön und gut. Sicherlich ein ganz netter Typ und ein netter Mann. Aber ich glaube, die ersten drei Sekunden, vier Sekunden, fünf Sekunden, meinetwegen auch 30 entscheiden. Und irgendwie passt das nicht ganz so.“

Frank nickt und sagt: „Dann ist es so.“ Sebastian erklärt in einem Zwischenschnitt, dass auch das Auge mitesse. Und es sei bei ihm einfach kein schöner Geschmack gewesen.

Roland Trettl stellt noch mal sicher: „Also ihr möchtet hier nicht gemeinsam essen?“ Sebastian ist sich sicher: „Nein, ich möchte hier nicht gemeinsam essen.“ „Ist doch ein klares Wort“, sagt Frank.

Kandidaten gehen plötzlich

Sebastian: „Nein, ich denke einfach, die ehrliche Art zählt.“ Das Date ist dann auch schon beendet. Auf das übliche Essen zu zweit verzichten die Kandidaten. Roland Trettl lädt die beiden zu dem Drink ein, dann stehen sie auf und gehen.

Frank gibt abschließend an, er sei zwar überrascht, aber nicht unbedingt schockiert gewesen. Sein Leben würde weitergehen. Und der Nächste warte und es sei der Richtige.

Die komplette Best of-Sendung siehst du hier >>> (nk)

 
 

EURE FAVORITEN